27. Januar 2021 / 16:37 Uhr

Dynamo Dresden freut sich über Rückkehr von Trainer Markus Kauczinski

Dynamo Dresden freut sich über Rückkehr von Trainer Markus Kauczinski

Jochen Leimert
Dresdner Neueste Nachrichten
Markus Kauczinski ist wieder aus dem Krankenhaus raus und kehrt am Donnerstag auf den Trainingsplatz zurück.
Markus Kauczinski ist wieder aus dem Krankenhaus raus und kehrt am Donnerstag auf den Trainingsplatz zurück. © Jochen Leimert
Anzeige

Gute Nachrichten in Sachen Cheftrainer: Markus Kauczinski geht es besser, der Coach der SG Dynamo Dresden hat das Uniklinikum verlassen.

Anzeige

Dresden. Nach den schlechten Nachrichten der letzten Tage erreichte Dynamo Dresden am Mittwoch mal wieder eine gute: Trainer Markus Kauczinski konnte das Universitätsklinikum nach drei Tagen Aufenthalt verlassen und darf mit Erlaubnis der Ärzte am Donnerstag wieder das Training der Mannschaft leiten. Der 50 Jahre alte Coach hatte am Montag plötzlich über Übelkeit und Unwohlsein geklagt und war vorsichtshalber ins Krankenhaus gekommen, um sich gründlich durchchecken zu lassen.

Anzeige

Wie der Verein mitteilte, fühlt sich der Trainer der Schwarz-Gelben besser. „Mit geht es gut und ich bin bereit, meine Arbeit als Cheftrainer bei Dynamo Dresden fortzusetzen. Vielen Dank an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Universitätsklinikums für die intensive, freundliche und äußerst hilfsbereite Unterstützung. Ich habe mich hier in den zurückliegenden zweieinhalb Tagen in sehr kompetenten Händen befunden. Unser Mannschaftsarzt Dr. Onays Al-Sadi hat hier vor Ort jederzeit alles bestens koordiniert", wird Kauczinski in einer Presseerklärung zitiert.

Mehr zu Dynamo Dresden

Am Freitag (19 Uhr) beim nächsten Heimspiel gegen Bayern München II will Kauczinski wieder an der Seitenlinie stehen und die bittere 0:1-Auswärtsniederlage in Mannheim vergessen machen. Die letzte Partie hatte er nur am Fernseher verfolgen können.