10. Juli 2019 / 17:06 Uhr

Dynamo Dresden gewinnt Testspiel gegen SpVgg Unterhaching mit 2:1

Dynamo Dresden gewinnt Testspiel gegen SpVgg Unterhaching mit 2:1

Stefan Schramm
Dresdner Neueste Nachrichten
Test vorm Alpenpanorama: Dynamo gewann mit 2:1 gegen Unterhaching.
Test vorm Alpenpanorama: Dynamo gewann mit 2:1 gegen Unterhaching. © Stefan Schramm
Anzeige

Dynamo Dresden hat am Mittwochnachmittag sein Testspiel gegen Drittligist SpVgg Unterhaching mit 2:1 gewonnen. Drei Tage nach dem 1:1 im Testspiel gegen Atromitos Athen gab es somit den ersten Testspielsieg im österreichischen Trainingslager.

Anzeige
Anzeige

Volders. Vor rund 100 Zuschauern auf dem Sportplatz im österreichischen Volders bei Innsbruck sorgte Haris Duljevic mit einem frühen Doppelschlag (9./14.) für Dynamo Dresdens 2:0-Pausenführung gegen den Drittliga-Zehnten der vergangenen Saison. Bei Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen kauften die Oberbayern den Schwarz-Gelben im zweiten Durchgang allerdings den Schneid ab und kamen zum 2:1-Anschluss durch Lucas Hufnagl (72.).

Dresdens Chefcoach Cristian Fiel hatte seinen Kader, der ihm im Trainingslager im österreichischen Längenfeld zur Verfügung steht, zweigeteilt. Teil eins spielte am Nachmittag gegen die Hachinger, Teil zwei am Abend im zweiten Testspiel des Tages gegen den FC Wacker Innsbruck (ab 18 Uhr in Kematen).

Bereits nach acht Minuten hatte Dynamo Glück, als Stefan Schimmer mit seinem Versuch den rechten Pfosten traf, den Nachschuss entschärfte dann Torhüter Kevin Broll. Im direkten Gegenzug ging es dann ganz schnell: Haris Duljevic sprintete übers halbe Feld, wurde nur halbherzig angegriffen und schloss trocken und flach an Schlussmann Nico Mantl vorbei ins Eck ab (9.) – die frühe Führung für die Dynamos.

JETZT Durchklicken: Die Bilder vom Vormittagstraining am 9. Juli 2019 in Längenfeld!

Am Dienstag nahm sich der Dynamo-Tross Zeit für das obligatorische Trainingslager-Gruppenfoto mit den anwesenden Fans.
Zur Galerie
Am Dienstag nahm sich der Dynamo-Tross Zeit für das obligatorische Trainingslager-Gruppenfoto mit den anwesenden Fans. ©
Anzeige

Nur fünf Minuten später baute er sie sogar aus – erneut mit einer schönen Einzelaktion. Nach Vorlage von Jannik Müller dribbelte er aus dem Stand zwei Hachinger Abwehrspieler aus und schob frei vor Mantl locker ein (14.). Nach 18 Minuten hätte Kevin Ehlers fast auf 3:0 gestellt, doch Max Dombrowka fälschte den Schuss knapp rechts nebens Tor ab. Der folgende Eckball brachte nichts ein.

Brollo, den musst du haben!

Nun hatten sich die Hachinger, bei denen unter anderem Ex-Dynamo Jim-Patrick Müller (2015/16 bei der SGD) im Mittelfeld agierte, etwas besser aufs Spiel des Zweitligisten eingestellt. Klare Chancen gab es nun längere Zeit nicht mehr. Die Sachsen spielten mit der Führung im Rücken gut organisiert bis zur Halbzeitpause.

Im zweiten Durchgang hatten die Oberbayern dann deutlich mehr vom Spiel. In der 59. Minute vergab Dominik Stahl per Kopf die wohl klarste Chance aufs 2:1-Anschlusstor, als er nach einem Eckball per Kopf knapp neben das diesmal von Neuzugang Kevin Broll gehütete Tor zielte. In der 72. Minute war es dann aber soweit: Ein Missverständnis zwischen Abwehrtalent Kevin Ehlers und Broll führte zum Tor für die Spielvereinigung. Ehlers meinte: „,Brollo‘, den hast du“ – doch der Schlussmann hatte den Ball nicht. Lucas Hufnagl war der Nutznießer und schob ins leere Tor ein.

Weitere Meldungen zu Dynamo Dresden

Wenig später hätten sich die Schwarz-Gelben nicht über einen Strafstoß beschweren können, doch die Pfeife blieb beim Foul von Kevin Ehlers und Jannik Müller an Niklas Anspach stumm (76. Minute). Kurz vorm Ende der Partie nahm Cristian Fiel noch Duljevic und Burnic vom Rasen und gönnte dafür den U19-Junioren Maximilian Großer und Christoph Schurz ein paar Minuten mit den Profis. Kurz darauf war schon Schluss – und der Dynamo-Tross fährt weiter nach Kematen zum Innsbruck-Spiel.

Dynamo: Kevin Broll – Jannik Müller, Kevin Ehlers, Jannis Nikolaou – Patrick Möschl, René Klingenburg, Dzenis Burnic (86. Christoph Schurz), Matthäus Taferner, Chris Löwe – Haris Duljevic (84. Maximilian Großer), Moussa Koné

ANZEIGE: 50% Rabatt auf 5-teiliges Trainingsset! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Dresden
Sport aus aller Welt