25. August 2017 / 13:17 Uhr

Dynamo Dresden im e-Golf

Dynamo Dresden im e-Golf

DNN
Dresdner Neueste Nachrichten
Ein Neuer im Neuen: Lucas Röser, Neuzugang aus Großaspach, im „VW Nils“, einem elektrisch angetriebenen Forschungsfahrzeug.
Ein Neuer im Neuen: Lucas Röser, Neuzugang aus Großaspach, im „VW Nils“, einem elektrisch angetriebenen Forschungsfahrzeug. © DNN
Anzeige

Der aktuelle Mannschaftsausflug führte die Zweitliga-Mannschaft von Dynamo Dresden in die Gläserne Manufaktur.

Dresden. Am Dienstag hat der traditionelle Dynamo-Mannschaftsausflug stattgefunden. Die Mannschaft von Cheftrainer Uwe Neuhaus war zu Besuch in der Gläsernen Manufaktur – dem Bauort des VW e-Golfs. In Begleitung der Familien und des Trainerteams starteten die Profis den Ausflug am Stadion, in e-Golfs ging es von dort zum Straßburger Platz.

Anzeige

Spieler, Spielerfrauen und Trainerteam besuchten die gläserne Manufaktur in Dresden. Dort produziert Volkswagen seinen Elektro-Golf für das Volk.

280. Die Spieler von Dynamo Dresden besuchen die gläserne Manufaktur. Zur Galerie
280. Die Spieler von Dynamo Dresden besuchen die gläserne Manufaktur. © DNN

Lucas Röser (großes Foto) fuhr eines der neun Autos, Beifahrer Niklas Hauptmann und Jannik Müller lobten schmunzelnd seine „besonders sparsame Fahrweise“. Anschließend führten VW-Mitarbeiter durch die Fabrik, bevor es für den Dynamo-Tross am Nachmittag in „Adams Gasthof“ in Moritzburg Essen gab.