28. April 2021 / 21:16 Uhr

Dynamo Dresden in der Einzelkritik: Die Noten zum Sieg gegen Duisburg

Dynamo Dresden in der Einzelkritik: Die Noten zum Sieg gegen Duisburg

Stefan Schramm
Dresdner Neueste Nachrichten
SG Dynamo Dresden - MSV Duisburg,
Heimsieg gegen Duisburg! Aber wie haben sich die Schwarz-Gelben gegen Duisburg geschlagen? © Steffen Manig
Anzeige

Nach vier sieglosen Spielen nacheinander holt die SG Dynamo Dresden endlich wieder die volle Punktzahl: Zum Debüt von Trainer Alexander Schmidt gab es einen 1:0-Sieg gegen Duisburg. Stefan Schramm hat die Leistung der Schwarz-Gelben unter die Lupe genommen und Noten verteilt.

Anzeige

Dresden. Dynamo Dresden hat sein erstes Spiel unter dem neuen Trainer Alexander Schmidt gewonnen. Die Elbestädter bezwangen am Mittwochabend in einem Nachholspiel der 3. Fußball-Liga den MSV Duisburg durch ein Tor von Christoph Daferner (77.) mit 1:0 (0:0).

Anzeige

Letztlich reichte Dynamos einzig echte Möglichkeit im zweiten Durchgang zum Sieg, weil Daferner auf Flanke des eingewechselten Panagiotis Vlachodimos das Tor erzwang.

DURCHKLICKEN: Die Noten zum Spiel gegen Duisburg

(1) Kevin Broll: Nach seinem schlimmen Fehlpass im Aufbauspiel ist der Torwart im Glück, dass Bouhaddouz den Ball nur an den Pfosten setzt (12.). Dafür mit Riesenreflex, als Mai einen Flankenball aufs eigene Tor abfälscht (31.). Leistet sich einen zweiten kapitalen Fehler, erneut wird das Abspiel abgefangen, im postwendenden Gegenstoß schießt Vermeij knapp drüber (68.). Ansonsten aber auch bis in die dreiminütige Nachspielzeit immer auf dem Posten. Note: 3,5 Zur Galerie
(1) Kevin Broll: Nach seinem schlimmen Fehlpass im Aufbauspiel ist der Torwart im Glück, dass Bouhaddouz den Ball nur an den Pfosten setzt (12.). Dafür mit Riesenreflex, als Mai einen Flankenball aufs eigene Tor abfälscht (31.). Leistet sich einen zweiten kapitalen Fehler, erneut wird das Abspiel abgefangen, im postwendenden Gegenstoß schießt Vermeij knapp drüber (68.). Ansonsten aber auch bis in die dreiminütige Nachspielzeit immer auf dem Posten. Note: 3,5 ©

Infolge des ersten Siegs nach zuvor vier sieglosen Partien hintereinander sind die Sachsen neuer Dritter der Tabelle und können bereits am Samstag im zweiten Nachholspiel beim KFC Uerdingen die Tabellenführung übernehmen.