12. Mai 2019 / 17:42 Uhr

Dynamo Dresden in der Einzelkritik: Die Noten zum Spiel bei Holstein Kiel

Dynamo Dresden in der Einzelkritik: Die Noten zum Spiel bei Holstein Kiel

Jochen Leimert
Dresdner Neueste Nachrichten
12.05.2019, Schleswig-Holstein, Kiel: Fußball: 2. Bundesliga, Holstein Kiel - Dynamo Dresden, 33. Spieltag im Holstein-Stadion. Kiels Hauke Wahl (l-r), Dresdens Patrick Ebert und Kiels Johannes van den Bergh kämpfen um den Ball. Foto: Axel Heimken/dpa - WICHTIGER HINWEIS: Gemäß den Vorgaben der DFL Deutsche Fußball Liga bzw. des DFB Deutscher Fußball-Bund ist es untersagt, in dem Stadion und/oder vom Spiel angefertigte Fotoaufnahmen in Form von Sequenzbildern und/oder videoähnlichen Fotostrecken zu verwerten bzw. verwerten zu lassen. +++ dpa-Bildfunk +++
Dynamo Dresden kassiert bei Holstein Kiel eine bittere 0:3-Niederlage. © dpa
Anzeige

Dynamo Dresden hat das vorletzte Spiel der Saison verloren. Gegen Holstein Kiel kassieren die Schwarz-Gelben eine bittere 0:3-Pleite. Nach dem Spiel hat sich Jochen Leimert die Leistung der Schwarz-Gelben angesehen und Noten verteilt. 

Anzeige
Anzeige

Kiel. Dynamo Dresden verliert das letzte Auswärtsspiel der Saison. Bei Holstein Kiel bleiben die Schwarz-Gelben chancenlos und müssen eine 0:3-Niederlage verkraften. Umso wichtiger erscheint der schon gesicherte Verbleib in der 2. Bundesliga nach dem 2:1-Heimsieg gegen den FC St. Pauli.

Jochen Leimert hat sich die Leistung der Dynamo-Spieler in der Partie in Kiel angesehen und Noten verteilt.

DURCHKLICKEN: Die Dynamo-Elf in der Einzelkritik

Patrick Wiegers – In seinem zweiten Saisoneinsatz erwischte der Bayer einen gebrauchten Tag, denn welcher Torwart will schon dreimal den Ball aus dem Netz holen. Erstmals ernsthaft gefordert wurde der 29-Jährige in der 15. Minute, als er einen Freistoß von Alexander Mühling wegfausten musste. Dann hielt er gegen Masaya Okugawa, konnte aber beim 0:1 von Jae Sung Lee nichts machen. Bei den anderen Gegentoren konnte er auch wenig ausrichten. Note: 3,5 Zur Galerie
Patrick Wiegers – In seinem zweiten Saisoneinsatz erwischte der Bayer einen gebrauchten Tag, denn welcher Torwart will schon dreimal den Ball aus dem Netz holen. Erstmals ernsthaft gefordert wurde der 29-Jährige in der 15. Minute, als er einen Freistoß von Alexander Mühling wegfausten musste. Dann hielt er gegen Masaya Okugawa, konnte aber beim 0:1 von Jae Sung Lee nichts machen. Bei den anderen Gegentoren konnte er auch wenig ausrichten. Note: 3,5 ©
Anzeige

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Dresden
Sport aus aller Welt