21. Juni 2020 / 17:59 Uhr

Dynamo Dresden in der Einzelkritik: Die Noten zum Spiel in Sandhausen

Dynamo Dresden in der Einzelkritik: Die Noten zum Spiel in Sandhausen

Stefan Schramm
Dresdner Neueste Nachrichten
urn_binary_dpa_com_20090101_200621-90-012942-FILED
Marco Hartmann trifft zwar kurz vor Schluss zum Dynamo-Sieg in Sandhausen, praktisch abgestiegen ist Schwarz-Gelb aber dennoch. © dpa
Anzeige

Das Spiel in Sandhausen gewonnen, dennoch praktisch abgestiegen. Stefan Schramm hat sich die Leistung der Schwarz-Gelben genau angesehen und Noten verteilt.

Ein Sieg, der wohl nicht mehr hilft: Dynamo Dresden steht so gut wie sicher als erster Absteiger der 2. Fußball-Bundesliga fest, daran änderte auch der achte Saisonsieg der Sachsen am Sonntag beim SV Sandhausen nichts mehr.

Anzeige

DURCHKLICKEN: Die Dynamo-Elf in der Einzelkritik

(1) Kevin Broll: Fängt Freys ersten Warnschuss locker (5.) und sieht früh, dass Biadas Schuss an Freund und Feind vorbeigeht (10.). Wird bei einem Ballfangversuch von Kister umgestoßen und bekommt dafür einen Freistoß (32.). Muss aber nie wirklich sein ganzes Können aufbieten, außer in der Schlussphase, als Dynamo hinten aufmacht. Hält überragend in der 85. Minute gegen Diekmeier und gegen Engels (88.). Note: 3 Zur Galerie
(1) Kevin Broll: Fängt Freys ersten Warnschuss locker (5.) und sieht früh, dass Biadas Schuss an Freund und Feind vorbeigeht (10.). Wird bei einem Ballfangversuch von Kister umgestoßen und bekommt dafür einen Freistoß (32.). Muss aber nie wirklich sein ganzes Können aufbieten, außer in der Schlussphase, als Dynamo hinten aufmacht. Hält überragend in der 85. Minute gegen Diekmeier und gegen Engels (88.). Note: 3 ©

Zwar gewann das Team von Trainer Markus Kauczinski im BWT-Stadion am Hardtwald durch ein Tor von Marco Hartmann (90.) mit 1:0 (0:0), da gleichzeitig aber der Tabellen-16. Karlsruher SC ein Remis gegen Arminia Bielefeld erreichte, beträgt der Rückstand auf den Relegationsrang einen Spieltag vor Schluss drei Punkte und 14 Tore.