22. März 2021 / 21:20 Uhr

Dynamo Dresden in der Einzelkritik: Die Noten zur Niederlage bei 1860 München

Dynamo Dresden in der Einzelkritik: Die Noten zur Niederlage bei 1860 München

Stefan Schramm
Dresdner Neueste Nachrichten
pp210322mdd10
Kurz vor Schluss hat Königsdörffer (li.) das 1:0 für Dynamo auf den Fuß - im Gegenzug fällt der Siegtreffer für die Münchener Löwen. © Picture Point
Anzeige

Viele Chancen liegen gelassen und am Ende selbst einen Treffer kassiert: Dynamo Dresden verliert bei 1860 München mit 0:1. Stefan Schramm hat die Leistung der Schwarz-Gelben unter die Lupe genommen und Noten verteilt.

München. Dynamo Dresden hat einen Rückschlag im Aufstiegskampf der 3. Fußball-Liga erlitten. Der Spitzenreiter unterlag am Montagabend beim Tabellen-Vierten TSV 1860 München mit 0:1 (0:0) und hat nur noch einen Zähler Vorsprung auf die Verfolger Hansa Rostock und FC Ingolstadt.

Anzeige

Phillipp Steinhardt (86.) erzielte das einzige Tor des Abends für die „Löwen“, die zehn Zähler hinter Dresden bleiben. Schon früh deuteten beide Teams an, dass sie die besten Offensivreihen der 3. Liga besitzen, auch wenn es zunächst torlos in die Halbzeitpause ging.

DURCHKLICKEN: Die Noten zum Auftritt in München

(1) Kevin Broll: Mit Riesenreflex nach 13 Minuten, als er einen Mölders-Kracher an die Latte lenkt. Wie er Münchens beste Chance in Hälfte eins klärt, ist Extraklasse. Durch seine gute Übersicht auch außerhalb des Sechzehners jederzeit auf dem Posten. Beim Gegentor machtlos. Note: 2,5 Zur Galerie
(1) Kevin Broll: Mit Riesenreflex nach 13 Minuten, als er einen Mölders-Kracher an die Latte lenkt. Wie er Münchens beste Chance in Hälfte eins klärt, ist Extraklasse. Durch seine gute Übersicht auch außerhalb des Sechzehners jederzeit auf dem Posten. Beim Gegentor machtlos. Note: 2,5 ©

Tim Knipping (74.) und Ransford Königsdörffer (83.) verpassten die Dynamo-Führung nur knapp. Auf der Gegenseite machten es die Hausherren besser. Steinhart traf unhaltbar für Dynamo-Torwart Broll aus halblinker Position. dpa