04. Juli 2019 / 08:48 Uhr

Dynamo Dresden ins Trainingslager gestartet

Dynamo Dresden ins Trainingslager gestartet

Jochen Leimert
Dresdner Neueste Nachrichten
Die Dynamo-Profis auf dem Weg zum Check-In am Dresdner Flughafen.
Die Dynamo-Profis auf dem Weg zum Check-In am Dresdner Flughafen. © Steffen Manig
Anzeige

Die Zweitliga-Profis sind auf dem Weg ins Trainingslager nach Österreich . Am Donnerstagmorgen hoben die Schwarz-Gelben vom Flughafen in Klotzsche in Richtung München ab. Von dort geht es per Bus ins Tiroler Ötztal weiter. 

Anzeige
Anzeige

Dresden. Die Zweitliga-Profis von Dynamo Dresden sind am Donnerstagmorgen müde, aber in voller Mannschaftsstärke um 6.10 Uhr vom Flughafen in Klotzsche aus in Richtung München gestartet. Nach der Ankunft in der bayerischen Landeshauptstadt stiegen die Schwarz-Gelben in den Mannschaftsbus um, der das Team nach Längenfeld in Tirol bringt. Die Gemeinde liegt im Ötztal nahe des Skifahrer-Paradieses Sölden auf 1179 Metern Höhe und bietet beste Voraussetzungen für die Durchführung eines Trainingslagers. In der Vergangenheit weilten hier schon andere Profivereine wie der Hamburger SV und der FC Augsburg.

Mehr zur SG Dynamo Dresden

Dynamo gastiert zum ersten Mal in Längenfeld und wird bis zum 12. Juli unterhalb der Ötztaler Alpen trainieren. Drei Testspiele sind in dieser Zeit geplant, u.a. gegen Atromitos Athen aus der ersten Liga Griechenlands und gegen den FC Wacker Innsbruck, Absteiger aus der österreichischen Bundesliga und letzter Verein von Sascha Horvath und Matthäus Taferner. Horvath, der nach der Teilnahme an der U21-EM noch Urlaub hatte, ist der einzige von 25 Spielern, der heute nicht mit von Dresden nach München flog. Der Österreicher reist aus dem Urlaub direkt ins Camp.

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Dresden
Sport aus aller Welt