06. Juni 2019 / 16:09 Uhr

Dynamo Dresden muss 1100 Euro Strafe wegen Zuschauer-Vergehen zahlen

Dynamo Dresden muss 1100 Euro Strafe wegen Zuschauer-Vergehen zahlen

dpa
Die Mannschaften laufen ein;
SG Dynamo Dresden - 1. FC Union Berlin; Fußball; 2. Liga; Saison 2018/2019; 28. Spieltag; Rudolf-Harbig-Stadion; Dresden; 07. April 2019; Foto: Dennis Hetzschold
Dynamo Dresden muss wegen Zuschauer-Vergehen beim Heimspiel gegen Union Berlin 1100 Euro Strafe Zahlen. © Dennis Hetzschold
Anzeige

Die SG Dynamo Dresden hat dem Urteil des Deutschen Fußball-Bundes bereits zugestimmt, womit es rechtskräftig ist.

Anzeige
Anzeige

Frankfurt/Main (dpa) - Zweitligist Dynamo Dresden muss 1100 Euro Strafe wegen Verfehlungen seiner Fans zahlen. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Donnerstag nach einer Entscheidung im Einzelrichterverfahren mit. Insgesamt wurden zwei Fälle unsportlichen Verhaltens geahndet. Dresden hat dem Urteil bereits zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

DURCHKLICKEN: Die Bilder vom 0:0 gegen Union Berlin

SG Dynamo Dresden - 1. FC Union Berlin 0:0 Zur Galerie
SG Dynamo Dresden - 1. FC Union Berlin 0:0 © dpa
Anzeige

Es ging um Vorkommnisse beim Zweitligaspiel gegen Union Berlin am 7. April. Nach Angaben des DFB warf ein Dresdner Zuschauer in der 45. Minute der Begegnung ein Feuerzeug auf das Spielfeld. Zudem zündete ein Zuschauer des Heimteams in der 65. Minute einen Böller.

Hilf uns, dem Amateurfußball zu helfen. Trage Dich auf gabfaf.de/supporter kostenlos als Supporter ein.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Dresden
Sport aus aller Welt