05. Dezember 2020 / 17:25 Uhr

Dynamo Dresden nach 0:0 gegen Uerdingen Erster: Das sagen Spieler und Trainer

Dynamo Dresden nach 0:0 gegen Uerdingen Erster: Das sagen Spieler und Trainer

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
SG Dynamo Dresden-KFC Uerdingen.
Dynamo Dresden erreichte gegen Uerdingen nicht die zuletzt gezeigte Topform. © Steffen Manig
Anzeige

Die SG Dynamo Dresden kann gegen den KFC Uerdingen ihre Siegesserie nicht fortsetzen. 0:0-Unentschieden heißt es nach 90 Minuten. Neuer Tabellenführer sind die Elbestädter dennoch. Wir haben nach dem Abpfiff erste Reaktionen von Spielern und Trainern eingeholt.

Anzeige

Dresden. Der neue Tabellenführer der 3. Liga heißt Dynamo Dresden. Den Sachsen genügte ein torloses Remis gegen den KFC Uerdingen, um die Spitzenposition zu übernehmen. Der bisherige Erste Saarbrücken unterlag am Samstag mit 1:4 (1:1) beim SV Waldhof Mannheim und fiel dadurch hinter Dresden zurück.

Anzeige

Im heimischen Rudolf-Harbig-Stadion taten sich die Hausherren zunächst schwer, ihre spielerische Klasse auf den Platz zu bringen. Ein Fernschuss von Innenverteidiger Sebastian Mai (19.) blieb die gefährlichste Aktion im ersten Durchgang. Die Gäste kamen zweimal in Person von Heinz Mörschel (11./16.) gefährlich vor das Dresdner Tor.

DURCHKLICKEN: Das sagen Spieler und Trainer

Sebastian Mai (Dynamo Dresden): Wir haben heute nicht gut gespielt, in den letzten Minuten dann noch ordentlich verteidigt, haben uns reingehauen und einen Punkt mitgenommen. Wir sind jetzt fünf Spiele ungeschlagen. Es war ein schlechtes Spiel von uns, aber das kommt mal vor. Wie man die letzten Spiele gesehen hat, wollen wir Fußball spielen, aber das war heute auf dem Rasen schwer möglich. Das spielt schon eine Rolle, dass man nicht so genau in seinen Fußball reinkommt. Aber ich will es nicht auf den Rasen schieben, wir haben heute kein gutes Spiel abgeliefert. Zur Galerie
Sebastian Mai (Dynamo Dresden): "Wir haben heute nicht gut gespielt, in den letzten Minuten dann noch ordentlich verteidigt, haben uns reingehauen und einen Punkt mitgenommen. Wir sind jetzt fünf Spiele ungeschlagen. Es war ein schlechtes Spiel von uns, aber das kommt mal vor. Wie man die letzten Spiele gesehen hat, wollen wir Fußball spielen, aber das war heute auf dem Rasen schwer möglich. Das spielt schon eine Rolle, dass man nicht so genau in seinen Fußball reinkommt. Aber ich will es nicht auf den Rasen schieben, wir haben heute kein gutes Spiel abgeliefert." ©

Auch im zweiten Durchgang blieben Torchancen Mangelware. Einzig das Ergebnis sorgte für Spannung. Erst nach dem Platzverweis von Marco Hartmann musste Dresden noch einmal zittern, konnte das Remis aber über die Zeit retten. Dynamos zentraler Innenverteidiger wurde in der 82. Minute wegen Ballwegschlagens vom Platz gestellt.

Tipp: Die komplette SPORTBUZZER-Berichterstattung zur EM 2021 findest Du auch in der superschnellen EM-App von Toralarm. Und folge gerne @sportbuzzer auf Instagram!