08. April 2021 / 10:10 Uhr

Dynamo Dresden plant Zuschauer-Rückkehr noch in dieser Saison: "Hoffnung nicht aufgegeben"

Dynamo Dresden plant Zuschauer-Rückkehr noch in dieser Saison: "Hoffnung nicht aufgegeben"

Gerald Fritsche
Leipziger Volkszeitung
Dynamo Fans
Sehen wir bald wieder Fans im Rudolf-Harbig-Stadion? © Getty Images
Anzeige

Dynamo Dresdens kaufmännischer Geschäftsführer Jürgen Wehlend hofft die letzten beiden Heimspiele der aktuellen Saison vor Zuschauern austragen zu können. Der Verein arbeitet seit langem an Möglichkeiten und stehe als Modellprojekt bereit.

Anzeige

Dresden. Fußball-Drittligist Dynamo Dresden will noch in dieser Saison wieder vor Zuschauern spielen. Das sagte der kaufmännische Geschäftsführer Jürgen Wehlend der Sächsischen Zeitung (Donnerstag). "Wir haben die Hoffnung nicht aufgegeben, die letzten beiden Heimspiele in dieser Saison vor Zuschauern austragen zu können", sagte Wehlend.

Anzeige

Der Verein arbeite seit langem an Möglichkeiten und stehe als Modellprojekt bereit. Mit dem Bundesligisten 1. FC Union Berlin stehe man im Austausch, ebenso mit Dresdner Kultureinrichtungen, zudem gehöre man zur Initiative Teamsport Sachsen.

Mehr zu Dynamo Dresden

Um die Zuschauerrückkehr zu ermöglichen, beschäftige man sich bei Dynamo mit vielen Ideen. Dazu zähle ein gemeinsames Testzentrum beispielsweise mit der Dresdner Philharmonie oder einer Impfstraße im Stadion. Mit der Universitätsklinik Dresden stehe man in Kontakt, um aus dem Projekt einen gesellschaftlichen Nutzen zu ziehen, indem man die Ergebnisse auch für andere Veranstaltungen verwerten kann. Fünf Personen arbeiten im Verein an der Ausarbeitung von Lösungen. Sie wurden deshalb aus der Kurzarbeit geholt.