15. Januar 2019 / 13:21 Uhr

Dynamo Dresden unterliegt Dinamo Zagreb mit 0:1 (0:0)

Dynamo Dresden unterliegt Dinamo Zagreb mit 0:1 (0:0)

Jochen Leimert
Dresdner Neueste Nachrichten
Erich Berko macht den Torwart der Kroaten nervös.
Erich Berko macht in dieser Szene den Torwart der Kroaten nervös. © Jochen Leimert
Anzeige

Erster Test bei widrigen äußeren Bedingungen geht knapp verloren, doch die Dresdner verkaufen sich teuer.

Anzeige
Anzeige

Belek. Bei Regen und Sturm hat Dynamo Dresden das erste Testspiel im Rahmen seines Türkei-Trainingslagers am Dienstagmittag gegen den kroatischen Rekordmeister Dinamo Zagreb mit 0:1 (0:0) verloren. Die Mannschaft von Trainer Maik Walpurgis verkaufte sich gegen den Europa-League-Teilnehmer ordentlich, denn die Schwarz-Gelben hatten selbst einige gute Chancen, das Ergebnis freundlicher zu gestalten. Ein Unentschieden wäre nicht unverdient gewesen. “Wir hätten uns in der ersten Halbzeit belohnen und ein Tor machen müssen”, ärgerte sich Erich Berko hinterher.

DURCHKLICKEN: Bilder vom Test gegen Zagreb

Sport-Geschäftsführer Ralf Minge (r.) im  Gespräch mit Pressesprecher Henry Buschmann und Teammanager Martin Börner. Zur Galerie
Sport-Geschäftsführer Ralf Minge (r.) im Gespräch mit Pressesprecher Henry Buschmann und Teammanager Martin Börner. ©
Anzeige

Die Dresdner begannen im 4-4-2-System. Walpurgis gab Nachwuchstalent Max Kulke eine Chance im Mittelfeld, als sich der zunächst auf dem Spielberichtsbogen angekündigte Florian Ballas kurzfristig mit Rückenproblemen abmeldete. Kulke rückte mit dem erfahrenen Rico Benatelli in die Zentrale, wo er die Bälle zu verteilen suchte. In der Innenverteidigung durfte sich mit Kevin Ehlers aus der U19 ein zweites Talent beweisen. Vorn bildeten Haris Duljevic und Lucas Röser eine Doppelspitze. Die erste Chance hatte jedoch Berko, als er nach einem Doppelpass mit Röser aus spitzem Winkel zum Schuss kam, aber der Keeper der Kroaten parierte den Schuss (8.). “Da hätte ich vielleicht früher den Abschluss suchen müssen”, so Berko später.

Zagreb, das am Tag zuvor 2:1 gegen die Albaner von Partizani Tirana gewonnen hatten, kam in der 19. Minute zu einer Gelegenheit, doch Mario Cuze machte nichts draus. Auf der Gegenseite schoss Duljevic aus der Distanz vorbei, nachdem den Kroaten ein Abwehrfehler unterlaufen war (21.). Die Dresdner machten besonders über rechts Druck, Berko bot eine gute Partie vor den Augen der Dynamo-Geschäftsführer Ralf Minge und Michael Born sowie einigen mitgereisten Fans aus Dresden und dem Rest der Republik. Im Tor konnte sich Markus Schubert in der 32. Minute auszeichnen, als er gegen Amer Gojak rettete. Sein Zagreber Kollege, der einige Male große Probleme mit dem starken Wind hatte, hielt indes gegen Duljevic (33.). Danach passierte bis zur Pause bei streckenweise horizontalem Regen nicht mehr viel.

Dynamo Dresden: Coach Walpurgis über die ersten Tests

Dynamo spielt durch, Zagreb wechselt komplett

In der Halbzeitpause riss die Wolkendecke etwas auf, die Sonne kam kurz durch. Für die Sachsen begann der zweite Spielabschnitt aber nicht gut, denn nach einer Flanke von Roko Baturina gelang Nikola Moro das entscheidende Tor (56.). Nach gut einer Stunde wechselte Dinamo dann komplett durch, während Dynamo durchspielte. Baris Atik hätte noch das 1:1 machen können, doch nach einem Duljevic-Pass scheiterte er aus der Distanz am Torwart von Zagreb. Auch Röser verpasste das Remis, als er nach einem Atik-Freistoß in der 89. Minute vorbei köpfte. Doch angesichts der Bedingungen, war das auch nicht so einfach, die Kugel genau zu platzieren: “Man hat gemerkt, dass Zagreb in der ersten Halbzeit Probleme mit dem Wind hatte - und wir in der zweiten Halbzeit, weil die Bälle in der Luft stehen geblieben sind und man sie schwer einschätzen konnte”, erklärte Berko.

Um 16 Uhr Ortszeit (14 Uhr MEZ) testet Dynamo noch einmal, dann gegen den FC Zürich aus der Schweizer Eliteliga. Moussa Koné trifft dabei auf seinen Ex-Verein.

Dynamo gegen Zagreb: Schubert - Müller, Ehlers, Dumic, Hamalainen - Berko, Benatelli, Kulke, Atik - Duljevic, Röser.

(mit Caroline Grossmann)

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN