18. Mai 2020 / 16:09 Uhr

Dynamo Dresden: Wieder Führungen durchs Harbig-Stadion möglich

Dynamo Dresden: Wieder Führungen durchs Harbig-Stadion möglich

Jochen Leimert
Dresdner Neueste Nachrichten
Das Rudolf-Harbig-Stadion wird ab dem 23. Mai wieder für Führungen geöffnet.
Das Rudolf-Harbig-Stadion wird ab dem 23. Mai wieder für Führungen geöffnet. © Jochen Leimert
Anzeige

Die Stadion-Projektgesellschaft lädt ab dem 23. Mai wieder Interessierte in die Dresdner Arena ein.

Anzeige
Anzeige

Dresden. Zu Spielen ihrer Mannschaft dürfen Fans von Dynamo Dresden in dieser Saison nicht mehr ins Rudolf-Harbig-Stadion, die Corona-Pandemie lässt eine Fortsetzung der Spielzeit in der 2. Bundesliga nur in Form von Geisterspielen zu. Nicht einmal die Sportgemeinschaft, die sich noch bis Ende der Woche in häuslicher Quarantäne befindet, darf derzeit zum Training in die Arena an der Lennéstraße. Doch noch vor dem nächsten Heimspiel können Kleingruppen von Fußball-Interessierten wieder an Stadion-Führungen teilnehmen.

DURCHKLICKEN: Stadion und Trainingsgelände im Corona-Schlaf

Der Rasen im alten Trainingsgelände ist in Topzustand, doch genutzt werden darf er derzeit nicht. Zur Galerie
Der Rasen im alten Trainingsgelände ist in Topzustand, doch genutzt werden darf er derzeit nicht. ©

Die Stadion-Projektgesellschaft bietet ab dem 23. Mai wöchentlich jeden Montag ab 17 Uhr und jeden Sonnabend ab 10 Uhr öffentliche Besichtigungen an. Maximal 20 Personen dürfen dann unter Beachtung der gültigen Abstands- und Hygienevorschriften in den 2009 eröffneten Neubau an der Lennéstraße. Die Führungen dauern 90 Minuten, Voranmeldungen sind unter www.rudolf-harbig-stadion.com möglich und erwünscht. Ein Mundschutz ist mitzubringen, im Stadion herrscht Maskenpflicht.