01. Februar 2019 / 10:45 Uhr

Dynamo Dresden zu 6000 Euro Geldstrafe verurteilt

Dynamo Dresden zu 6000 Euro Geldstrafe verurteilt

dpa
1. FC Köln gegen Dynamo Dresden im Rheinenergie-Stadion: Die Dresdener Fans zünden Pyrotechnik.
1. FC Köln gegen Dynamo Dresden im Rheinenergie-Stadion: Die Dresdener Fans zünden Pyrotechnik. © dpa
Anzeige

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes sanktioniert das Zünden von mindestens acht pyrotechnischen Gegenständen im Auswärtsspiel beim 1. FC Köln.

Anzeige
Anzeige

Dresden (dpa). Zweitligist Dynamo Dresden ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zu einer Geldstrafe von 6000 Euro verurteilt worden. Das teilte der Club am Freitag mit. Bestraft wurde das Zünden von mindestens acht pyrotechnischen Gegenständen während der 46. Spielminute in der 2. Bundesliga beim 1. FC Köln am 10. November 2018. Aufgrund der Rauchentwicklung musste das Spiel für knapp zwei Minuten unterbrochen werden. Das Urteil ist rechtskräftig.

DURCHKLICKEN: Dynamo beim 1:8-Debakel gegen den 1. FC Köln in der Einzelkritik

Markus Schubert: Ist erstmals in der 8. Minute gefordert, als er einen Kopfball von Dustin Bomheuer aus kurzer Distanz pariert. Bekommt insgesamt in den ersten 45 Minuten eher wenig zu tun, ist jedoch zur Stelle, wenn er gebraucht wird. Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit in einer Drangphase der Gastgeber aufmerksam und sicher. Sieht wegen Zeitspiel in der 73. Minute die gelbe Karte. 
Note: 2,5. Zur Galerie
Markus Schubert: Ist erstmals in der 8. Minute gefordert, als er einen Kopfball von Dustin Bomheuer aus kurzer Distanz pariert. Bekommt insgesamt in den ersten 45 Minuten eher wenig zu tun, ist jedoch zur Stelle, wenn er gebraucht wird. Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit in einer Drangphase der Gastgeber aufmerksam und sicher. Sieht wegen Zeitspiel in der 73. Minute die gelbe Karte. Note: 2,5. ©
Anzeige
LESENSWERT

ANZEIGE: Hoodie und T-Shirt mit deinem Vereinsnamen! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Dresden
Sport aus aller Welt