29. März 2021 / 20:43 Uhr

Dynamo Dresdens Drittliga-Spitzenspiel gegen Hansa wird zum Familienduell

Dynamo Dresdens Drittliga-Spitzenspiel gegen Hansa wird zum Familienduell

Jochen Leimert
Dresdner Neueste Nachrichten
21.11.2020, Fussball, Ostseestadion, 3.Liga, 11.Spieltag , FC Hansa Rostock vs. SG Dynamo Dresden 1:3 1:3 , Im Bild von links Kevin Ehlers 39, Dresden und Pascal Breier 39, Rostock. , Gemäß den Vorgaben des DFB Deutscher Fußballbund ist es untersagt, in dem Stadion und/oder vom Spiel angefertigte Fotoaufnahmen in Form von Sequenzbildern und/oder videoähnlichen Fotostrecken zu verwerten bzw. verwerten zu lassen. , *** 21 11 2020, Soccer, Ostseestadion, 3 Liga, 11 Matchday , FC Hansa Rostock vs SG Dynamo Dresden 1 3 1 3 , In the picture from left Kevin Ehlers 39, Dresden and Pascal Breier 39, Rostock , According to the regulations of the DFB Deutscher Fußballbund it is prohibited to use or have used in the stadium and/or from the game made photos in the form of sequence pictures and/or video-like photo series,
Kevin Ehlers sichert im Hinspiel den Ball gegen Hansas Pascal Breier. © IMAGO/Sonntag
Anzeige

Das Gipfeltreffen zwischen Dynamo Dresden und Hansa Rostock birgt für Kevin und Uwe Ehlers am Sonntag noch eine Extraportion Würze. Vater Uwe reist als Co-Trainer nach Dresden. Sein Sohn Kevin und Dynamo haben nicht vor, den Rostockern Punkte zu schenken.

Anzeige

Dresden. Wenn am Ostersonntag (14 Uhr) das Gipfeltreffen in der 3. Fußball-Liga steigt, dann steht die Familie Ehlers wieder im Fokus. Vater Uwe (46) ist Co-Trainer beim FC Hansa Rostock und will mit den Mecklenburgern in Dresden die Tabellenführung erobern, Sohn Kevin (20) spielt in der Dynamo-Verteidigung und möchte den Angriff der Norddeutschen abwehren. Eine Gemengelage, die besonderes Interesse am Auftreten beider weckt.

Anzeige

Vater und Sohn hängen das Thema zumindest nach außen alles andere als hoch. Sie hoffen am Saisonende auf einen Tabellenstand, der beiden Vereinen Zufriedenheit beschert, keinen Enttäuschten in der Familie zurücklässt. „Mein Vater und ich witzeln manchmal drüber, wie schön das doch wäre, wenn wir beide hochgehen. Doch mehr ist da nicht“, erzählte Kevin jüngst bei einem Pressetermin.

Der Innenverteidiger, der sich nach anfänglichen Schwierigkeiten zu Saisonbeginn seinen Stammplatz bei den Schwarz-Gelben wieder zurückerkämpft hat und seit Dezember mit Ausnahme der Partie in Magdeburg (Rotsperre) alle Spiele über 90 Minuten bestreiten durfte, findet unschwer andere Themen, wenn er mit seinem Vater spricht. „Wir sind froh, wenn wir mal über etwas anderes reden können als Fußball“, gesteht er. Tipps vom Vater gebe es selten.

Ben Ehlers bei Hansa-Reserve

Ratschläge geben könnte Uwe Ehlers seinem Filius sicher einige, denn er ist nicht nur ein erfahrener Trainer, sondern war auch lange selbst Profi bei namhaften Vereinen. So spielte der gebürtige Rostocker für den FC Hansa und 1860 München in der Bundesliga, machte dort in acht Jahren 121 Spiele. Hinzu kommen 81 Zweitliga-Einsätze für Hansa, Erzgebirge Aue und den VfL Osnabrück. Eine stolze Bilanz, die den Ehrgeiz der Ehlers-Söhne sicher angefacht haben dürfte, selbst einmal Profi zu werden.

Rostock, Deutschland 19. August 2020: 3.Liga - 20/21 - FC Hansa Rostock - Mannschaftsfoto Co-Trainer Uwe Ehlers Hansa Rostock Portrait / Gesicht Aktion . Einzelbild . // DFB regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video. // 3.Liga - 20/21 - FC Hansa Rostock - Mannschaftsfoto *** Rostock, Germany 19 August 2020 3 Liga 20 21 FC Hansa Rostock team photo Co coach Uwe Ehlers Hansa Rostock portrait face action single image DFB regulations prohibit any use of photographs as image sequences and or quasi video 3 Liga 20 21 FC Hansa Rostock team photo mvoe
Ex-Profi Uwe Ehlers ist beim FC Hansa als Co-Trainer beschäftigt. © IMAGO/Fotostand

Neben Kevin ist auch sein zwei Jahre älterer Bruder Ben (22) Fußballer geworden. Er spielt beim FC Hansa II in der NOFV-Oberliga Nord – wenn diese Staffel spielen darf, was Corona aber momentan verhindert. Wie Kevin ist auch Ben auf der Position des Innenverteidigers zu Hause. Das wundert wenig, denn auch der Vater spielte bis zu seinem Karriereende 2012 im Abwehrzentrum.

Keine Gastgeschenke zu verteilen

Dass bei so vielen Fußballern in der Familie das Geschehen in der 3. Liga ausgeblendet werden kann, ist gar nicht so einfach – am Osterwochenende schlicht unmöglich, wenn Dresden und Rostock im Kampf um die Tabellenspitze direkt aufeinandertreffen. „Das ist natürlich ein besonderes Spiel“, gibt Kevin unumwunden zu. Live vor Ort dabei sein können aber nur er und sein Vater, die engsten Angehörigen müssen gemäß sächsischer Corona-Schutzverordnung - wie alle Fans - am Fernseher bzw. Laptop zuschauen. Das Spektakel werden sie sich nicht entgehen lassen, weiß Kevin: „Mein Bruder schaut es auf jeden Fall an, meine Mutter auch – eigentlich meine ganze Familie.“ So ein Spiel sei nun mal nicht alltäglich.

JETZT Durchklicken: Die Bilder zum 3:1-Erfolg an der Küste!

Wichtiger Auswärtserfolg für Dynamo Dresden: Die Kauczinski-Elf setzte sich mit 3:1 beim FC Hansa Rostock durch. Zur Galerie
Wichtiger Auswärtserfolg für Dynamo Dresden: Die Kauczinski-Elf setzte sich mit 3:1 beim FC Hansa Rostock durch. ©

Rücksicht auf die Rostocker Seele in der Familie kann Kevin, der übrigens in München geboren wurde, aber an der Waterkant aufwuchs, am Sonntag aber nicht nehmen. Zu eng ist es an der Tabellenspitze, Dynamo hat keine Gastgeschenke zu verteilen. Und so stellte der U20-Nationalspieler schon vor Wochen klar: „Wir werden alles geben, um da erfolgreich zu sein und Hansa wegzuhauen.“ Ob die Trikots daheim auf dem Sofa in Rostock am Sonntag gleichmäßig in den Farben blau-weiß und schwarz-gelb verteilt sein werden, davon hat Dresdner Exilant keine Ahnung: „Das weiß ich nicht. Ich bin ja nie zu Hause.“ Beim Hinspiel stand Kevin Ehlers übrigens auch selbst auf dem Platz, gewann mit Dynamo im Ostseestadion 3:1.