11. Juni 2021 / 20:33 Uhr

Dynamo Dresdens Hängepartie mit Sercan Sararer dauert an​

Dynamo Dresdens Hängepartie mit Sercan Sararer dauert an​

Jochen Leimert
Dresdner Neueste Nachrichten
Sercan Sararer steht ganz oben auf dem Wunschzettel der SG Dynamo Dresden. Doch ob er in der kommenden Spielzeit für die Schwarz-Gelben auflaufen wird, steht noch nicht fest.
Sercan Sararer steht ganz oben auf dem Wunschzettel der SG Dynamo Dresden. Doch ob er in der kommenden Spielzeit für die Schwarz-Gelben auflaufen wird, steht noch nicht fest. © 2020 Getty Images
Anzeige

Sararers Noch-Verein Türkgücü fordert sechsstellige Ablöse, damit der Topscorer der Münchner wechseln kann.

Anzeige

München/Dresden. Eine Einigung ist noch in weiter Ferne, die Hängepartie um den beabsichtigten Wechsel Sercan Sararers von Türkgücü München zu Dynamo Dresden geht weiter. Vor dem Arbeitsgericht München konnten sich Sararers Anwalt und der Anwalt von Türkgücü München am Freitag im Streit um die einseitige Vertragsverlängerung Türkgücüs mit seinem wechselwilligen Offensiv-Allrounder nicht friedlich einigen.

Anzeige

Sararer, der in der kommenden Saison für Dynamo Dresden spielen will, weil er dort statt 9000 Euro 15.000 Euro monatlich bekommen soll, wird von seinem Noch-Verein nicht ablösefrei verabschiedet. Die Münchner verweisen auf ihre Option auf Vertragsverlängerung, die sie fristgerecht gezogen hatten, während Sararers Anwalt deren Gültigkeit grundsätzlich abstreitet. Er soll vor Gericht eher symbolisch 10.000 Euro Ablöse angeboten haben, was die Türkgücü-Seite entschieden ablehnte. Sie soll laut “tz” mindestens 300.000 Euro fordern, damit der 31 Jahre alte Topscorer (10 Tore, 12 Vorlagen in 29 Spielen) zur neuen Saison gehen kann.