25. September 2021 / 20:50 Uhr

Dynamo Dresdens Junioren fahren Auswärtssiege ein

Dynamo Dresdens Junioren fahren Auswärtssiege ein

Jochen Leimert
Dresdner Neueste Nachrichten
Dynamos Julius Hoffmann erzielte im Auswärtsspiel beim FC St. Pauli den Siegtreffer zum 1:0.
Dynamos Julius Hoffmann erzielte im Auswärtsspiel beim FC St. Pauli den Siegtreffer zum 1:0. © Steffen Manig (Archiv)
Anzeige

Die Junioren der Sportgemeinschaft können in der Bundesliga Nord/Nordost jeweils einen Dreier aus der Fremde entführen: Die U19 gewann mit 1:0 beim FC St.Pauli, die U17 setzte sich mit 2:0 bei Erzgebirge Aue durch. 

Hamburg/Aue/Dresden. Die Bundesliga-Junioren von Dynamo Dresden haben am Sonnabend das Wochenende erfolgreich für die Schwarz-Gelben eingeläutet und vor dem Spiel der Profis gegen Werder Bremen (Sonntag, 13.30 Uhr) vorgelegt. Die A-Jugend gewann beim FC St. Pauli mit 1:0 (1:0), die B-Junioren setzten sich beim Sachsenderby in Aue mit 2:0 (1:0) durch.

Anzeige

In Hamburg hatte es geregnet, fanden die beiden U19-Teams einen weichen Platz vor. Das führte dazu, dass die Partie weniger spielerisch, sondern mehr vom Kampf geprägt war. „Das haben unsere Jungs sehr gut gemacht, sie haben sich in die Dinger reingeschmissen, die Zweikämpfe angenommen“, beobachtete Dynamos Co-Trainer Andreas Trautmann. Das Tor des Tages fiel in der 18. Minute, als Jonas Oehmichen Julius Hoffmann anspielte und der abzog. Sein Schuss wurde noch leicht von Marius Joachim Mohr abgefälscht, der dann auch als Schütze angegeben wurde. „Das war aber kein Eigentor“, schrieb Trautmann den Treffer klar Hoffmann zu.

Dynamo hätte durch einen Konter bald erhöhen können, schaffte das aber nicht. So blieb es bis zuletzt spannend – erst recht, als das Spiel noch zehn Minuten länger dauerte als eigentlich geplant. In der Schlussphase sah ein Hamburger noch Rot wegen groben Foulspiels, wurde es hektisch, „aber wir haben das Spiel dann doch nach Hause gebracht“, so Trautmann zufrieden. Mit dem Sieg arbeitete sich das Team auf Rang acht vor.

Dynamos U19: Herrmann – Schmidt, Hollenbach, Hasenberg, Schmidt – Giesen, Jacobi – Kosak (75. Löwe), Oehmichen, Ehrlich (90.+1 Bräunlich) – Hoffmann (57. Hink)

Dynamos U17 feiert Auswärtssieg im Lößnitztal

Die U17 hielt sich dagegen im Lößnitztal schadlos, war bei den Auern das bessere Team, obwohl die Woche zuvor alles andere als optimal verlaufen war. „Wir hatten mit Erkältungen und Krankheit zu tun, einige Jungs mussten mit wenig Training auflaufen“, berichtete Trainer Oliver Heine. Umso beachtlicher fand er die Vorstellung seiner Jungs, die sich trotz der widrigen Faktoren im Vorfeld sehr anstrengten. „Der Sieg war mehr als verdient, auch wenn es kein gutes Fußballspiel war. Wir sind froh, dass wir die Punkte mitgenommen haben“, sagte Heine dem Sportbuzzer.

Das 1:0 besorgte Luca Krause nach einem Eckball, als er gut nachsetzte (17.). Dann tat sich Dynamo schwer, gegen eine gut organisierte Auer Truppe weitere Möglichkeiten herauszuspielen. Doch auch Aue hatte kaum Chancen: „Es gab viel Mittelfeldgeplänkel“, so Heine. Dynamo erhöhte aber in der zweiten Halbzeit doch noch, als Fabius Göpfert einen Steilpass auf Jonathan Akaegbobi spielte, der die Chance zum 2:0 nutzte (69.). Der Mittelstürmer hätte auch noch das 3:0 machen können, schoss allein vor dem Torwart der Gastgeber aber drüber. Doch auch mit dem 2:0 reichte es für Dynamo zum Sprung auf Platz vier.


Dynamos U17: Endmann – M. Krause, Wetschka, Suso, Müller – Hasanovic, Zeil – Göpfert – Menzel (54. Aazem), Akaegbobi. L. Krause (69. Grafe)