17. Oktober 2020 / 19:32 Uhr

Dynamo Dresdens U17 deklassiert den Chemnitzer FC

Dynamo Dresdens U17 deklassiert den Chemnitzer FC

Jochen Leimert
Dresdner Neueste Nachrichten
Die B-Junioren der SG Dynamo Dresden feierten einen 8:1-Kantersieg gegen den Chemnitzer FC. 
Die B-Junioren der SG Dynamo Dresden feierten einen 8:1-Kantersieg gegen den Chemnitzer FC.  © Steffen Manig
Anzeige

Der Nachwuchs der Sportgemeinschaft brennt in der zweiten Halbzeit gegen die Himmelblauen ein Feuerwerk ab und festigt Platz zwei in der Tabelle. Julius Hoffmann trifft vierfach.

Anzeige

Dresden. In der B-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost hat die U17 von Dynamo Dresden ihre Erfolgsserie am Sonnabend fortgesetzt. Die Mannschaft von Trainer Oliver Heine landete im vierten Spiel den vierten Sieg und verteidigte Tabellenplatz zwei hinter Spitzenreiter Werder Bremen. Gegen den Chemnitzer FC feierte die SGD im Ostragehege einen 8:1 (2:0)-Kantersieg.

Die Gastgeber gingen gegen die anfangs gar nicht so schlechten Himmelblauen in der 9. Minute in Führung. Stürmer Julius Hoffmann köpfte das 1:0. Innenverteidiger Kenny Weyh legte in der 25. Minute ebenfalls per Kopf das 2:0 nach. Doch auch die Chemnitzer hatten Möglichkeiten, Erik Herrmann im Tor der Dresdner musste mehrmals Chancen des CFC vereiteln. “Er hat uns im Spiel gehalten”, lobte ihn sein Trainer.

Hoffmann lässt noch einen Hattrick folgen

Nach dem Seitenwechsel kam Dynamo aber noch besser in Schwung, bestimmte das Spiel jetzt klar. Jonas Saliger verwandelte in der 46. Minute einen Elfmeter zum 3:0, nachdem er selbst im Strafraum unfair gebremst worden war. Julius Hoffmann markierte dann gleich das 4:0 (47.), ehe Chemnitz zum Ehrentreffer durch Jannik Wolter kam (52.). Der Zehner der Gäste nutzte einen Elfmeter zum 1:4 aus Sicht des CFC. Hoffmann (63.), Corvin Kosak (65.) und erneut Hoffmann (68.) erhöhten aber alsbald auf 7:1. Joe Lennard Löwe besorgte in der 80. Minute den 8:1-Endstand.

Am kommenden Sonnabend müssen die Jungs von Oliver Heine dann auswärts auf dem Hamburger Kiez ran. Um 11 Uhr wollen sie beim FC St. Pauli das nächste Husarenstück in Angriff nehmen. Lässt der aktuell nur ein Tor bessere SV Werder zu Hause gegen RB Leipzig Federn ist für Dynamo mit einem Sieg sogar die Tabellenführung drin.

Dynamos U17: Herrmann - Groth, Lehmann, Weyh, Schulze - Saliger, Becker, Löwe, Bräunling (42. Kroll) - Hoffmann, Ehrlich (63. Kosak)