02. Juni 2017 / 15:43 Uhr

Dynamo-Fans sorgen für Zuschauerrekord

Dynamo-Fans sorgen für Zuschauerrekord

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Dynamo-Fans haben in der Zweitliga-Saison 2016/17 für einen „Nachwende-Rekord“ gesorgt.
Dynamo-Fans sorgen für „Nachwende-Rekord“ © Thomas Eisenhuth/dpa
Anzeige

Durchschnittlich 28.500 Zuschauer sahen die Heimspiele der SG Dynamo Dresden. Damit stellten die Dynamo-Anhänger einen "Nachwende-Rekord" auf.

Dresden. Die Dynamo-Fans haben in der Zweitliga-Saison 2016/17 für einen „Nachwende-Rekord“ gesorgt: Durchschnittlich über 28.500 Zuschauer sahen die 17 Heimspiele der Schwarz-Gelben. Insgesamt 485.000 Fans waren im DDV-Stadion dabei.

Anzeige

„Die hohe Auslastung des DDV-Stadion belegt eindrucksvoll den großen Rückhalt durch unsere Fans“, erklärt Dynamos Geschäftsführer Michael Born. „Wenn man den Zweitliga-Schnitt von 21.700 Zuschauern heranzieht, dann rangiert die Sportgemeinschaft auch in absoluten Zahlen an der Ligaspitze.“ Zählt man die beiden Heimspiele im DFB-Pokal dazu, strömten vergangene  Saison über 540.000 Zuschauer auf die Lennéstraße. 13 Mal war der Heimbereich ausverkauft oder nahezu ausverkauft. Die Marke von 30.000 Zuschauern fiel gegen den FC Erzgebirge, Union Berlin und Bielefeld.

Die bis heute größte Anziehungskraft entwickelte Dynamo Dresden in der Oberliga-Spielzeit 1977/78. Durchschnittlich mehr als 30.000 Zuschauer sahen seinerzeit die 13 Heimspiele in der Meistersaison unter Trainerlegende Walter Fritzsch.