27. März 2017 / 10:31 Uhr

Dynamos Junioren erreichen Pokal-Endspiele

Dynamos Junioren erreichen Pokal-Endspiele

Günther Frank
Dresdner Neueste Nachrichten
Symbolbild
Symbolbild © Archiv
Anzeige

Schwarz-gelbe A- und B-Junioren gewinnen jeweils gegen Erzgebirge Aue.

Anzeige

Dresden. Die Bundesliga-Junioren der SG Dynamo Dresden hatten es am Sonnabend zeitgleich in ihren Sachsenpokal-Halbfinals mit ihren gleichaltrigen Kontrahenten des FC Erzgebirge Aue zu tun. Die U19 von Coach Matthias Lust gewann vor 99 Zuschauern im Stadion am Spiegelwald beim Landesliga-Spitzenreiter mit 3:2 (1:1). Die Hausherren waren zweimal in Führung gegangen – durch Kevin Walther (5.) und Florian Stier (63.). Maurice Engst (37.) und Justin Schau (66.) glichen jeweils zwischenzeitlich aus. Den Siegtreffer markierte Fatlum Elezi 120 Sekunden vor Abpfiff per Foulelfmeter. Für den bei der Nationalmannschaft weilenden Markus Schubert stand B-Junior Mika Schneider zwischen den Pfosten. Die Schwarz-Gelben, die mit einem 2:1 beim Chemnitzer FC die Vorschlussrunde erreicht hatten, treffen im Endspiel auf den Sieger der Partie zwischen Budissa Bautzen und RB Leipzig, die am Dienstag, dem 25. April, 18 Uhr, ausgetragen wird.

Die B-Junioren von Trainer Cristian Fiel behielten vor 40 Besuchern im Stadion an der Talstraße in Lößnitz gegen den Vertreter der Regionalliga Nordost mit 3:0 (2:0) die Oberhand. Jonas Baum (19.), Toni Lecke (29.) sowie der fünf Minuten zuvor für Lecke eingewechselte Tom Hartung (56.) trugen sich in die Torschützenliste ein. Beide Mannschaften waren erst nach Elfmeterschießen ins Halbfinale gelangt: Aue mit 6:4 beim VFC Plauen, Dynamo mit 8:7 beim Chemnitzer FC. Die zweite Begegnung der Vorschlussrunde gewann RasenBallsport Leipzig mit 15:0 (6:0) beim VfL Pirna-Copitz.