20. April 2021 / 16:32 Uhr

"Es ist mir eine Ehre": Nick Bovenschen und Max Pohl verlängern bei Indians

"Es ist mir eine Ehre": Nick Bovenschen und Max Pohl verlängern bei Indians

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Ein weiteres Jahr Indianer: Maximilian Pohl (links) und Nick Bovenschen.
Ein weiteres Jahr Indianer: Maximilian Pohl (links) und Nick Bovenschen. © Kinsey / Imago
Anzeige

Corona hat dem EC Hannover Indians ein abruptes Saisonende beschert. Was nicht heißt, dass sie am Pferdeturm nun die Wunden lecken. Ganz im Gegenteil. Der Kader für die neue Spielzeit in der Eishockey-Oberliga Nord nimmt nach und nach Formen an. Nun haben auch Nick Bovenschen und Maximilian Pohl ihre Zusage gegeben.

Anzeige

Personalie für Personalie baut der EC Hannover Indians seinen Kader für die neue Spielzeit in der Eishockey-Oberliga Nord auf. Beinahe kein Tag vergeht, an dem die Mannschaft von Trainer Lenny Soccio nicht eine weitere Personalie bekanntgeben. In den letzten 24 Stunden haben Nick Bovenschen und Maximilian Pohl ihre Verträge jeweils um ein Jahr verlängert.

Anzeige

Der 36-jährige Verteidiger Bovenschen geht in seine achte Saison bei den Indians, die er mittlerweile auch in der Organisation unterstützt. Verteidigerkollege Pohl ist zwar sieben Jahre jünger, aber schon ein Jahr länger am Pferdeturm.

Bilder des Eishockey-Derbys zwischen den Hannover Indians und den Hannover Scorpions (28. März)

Scorpions-Spieler Julian Airich (links) holt zum Schlag gegen Thomas Pape aus. Die beiden gerieten schon nach rund 18 Minuten aneinander. Airich wurde mit einer Spieldauerdisziplinarstrafe bestraft. Zur Galerie
Scorpions-Spieler Julian Airich (links) holt zum Schlag gegen Thomas Pape aus. Die beiden gerieten schon nach rund 18 Minuten aneinander. Airich wurde mit einer Spieldauerdisziplinarstrafe bestraft. ©

"Mein Herz schlägt für den Pferdeturm"

"Wie ihr alle wisst, habe ich bereits als kleines Kind in Indians Bettwäsche geschlafen", wird Bovenschen in der Mitteilung des Vereins zitiert. "Für mich gibt es neben diesem Verein keinen weiteren Verein, für den ich spielen möchte. Es ist mir weiterhin eine Ehre am Pferdeturm aufzulaufen. Nächstes Jahr reißen wir alle wieder gemeinsam die Hütte ab!"

Ins gleiche Horn stößt Pohl: "Mein Herz schlägt einfach für den Pferdeturm. Für mich gibt es gar keine andere Option, außer hier zu spielen. Im nächsten Sommer sprechen wir dann wieder. Vielleicht klappt es dann ja auch mit dem zehnten Jahr nacheinander. Ich freue mich jetzt schon riesig auf die kommende Saison. Die letzte ging viel zu plötzlich zu Ende.“

Zuvor hatten bereits Kapitän Branislav Pohanka, Co-Kapitän Igor Bacek, Parker ­Bowles und Nick Aichinger ihre Verträge verlängert. Nicolas Turnwald und Philipp Hertel hatten bereits 2020 für zwei Jahre zugesagt. Und Robin Thalmeier stößt aus dem Nachwuchs der Starbulls Rosenheim hinzu. Die Torhüter David Zabolotny und Lukas Schaffrath mussten hingegen ihre Koffer packen.

Mehr aus der Region

Sechs Verteidiger bleiben den Indians treu, der siebte soll ein Neuzugang werden. „Wir sind in Gesprächen, aber es ist noch nichts fix", sagt Soccio. "Gerade bei Top-Verteidigern ist der Markt sehr umkämpft. Wir werden alles versuchen, um einen dieser Spieler ins Team zu holen.“