02. Dezember 2019 / 18:46 Uhr

Edemissens Youngster gewinnt die Wahl zum Helden der Woche

Edemissens Youngster gewinnt die Wahl zum Helden der Woche

Nico Schwieger
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Angreifer Nikola Stankovic (r.) hat gegen Schwicheldt gut gespielt und ist dafür zum Helden der Woche gekürt worden.
Angreifer Nikola Stankovic (r.) hat gegen Schwicheldt gut gespielt und ist dafür zum Helden der Woche gekürt worden.
Anzeige

Nikola Stankovic ist waschechter Edemisser. Seitdem er mit dem Fußballspielen begonnen hat, spielt er für den TSV. Nach einer kurzen Pause steht der 19-Jährige seit drei Partien wieder auf dem Feld – und hat dabei überzeugt. Für seine gute Leistung beim 2:3 gegen den Tabellenzweiten wurde Stankovic zu Peines Held der Woche gewählt.

Anzeige
Anzeige

Im Interview erzählt der Stürmer, wie er in seiner ersten Herrensaison aufgenommen wurde und wie zuversichtlich er für die Rückrunde ist.

Nikola, beinahe hätten Sie einen Punkt gegen Schwicheldt geholt. Wie sehr haben Sie sich nach dem Abpfiff geärgert?

Wir waren alle sehr enttäuscht, weil wir nach dem 0:2-Rückstand zur Pause die Köpfe nicht haben hängen lassen. In der zweiten Halbzeit haben wir dann ausgeglichen und waren da auch klar die bessere Mannschaft. Leider hat uns am Ende das Quäntchen Glück gefehlt. Wir haben uns schon über das Unentschieden gefreut und wurden dann in der Nachspielzeit eiskalt ausgekontert – das war echt bitter.

Sie haben selbst nicht getroffen, aber einen Treffer vorgelegt.

Ja, das erste Tor habe ich vorbereitet. Beim Ausgleich zum 2:2 in der 87. Minute war ich allerdings schon nicht mehr auf dem Platz. Denn ich hatte Probleme mit meinem Knie und wurde deshalb kurz vorher ausgewechselt.

Was ist passiert?

Der Platz war nass und matschig, so dass ich ausgerutscht bin. Dann hat es gezogen, aber es ist nichts Schlimmes.

Mehr Helden der Woche

Woher stammt Ihr Name?

Meine Großeltern kommen aus dem ehemaligen Jugoslawien, also dem heutigen Serbien. Meine Eltern sind aber in Deutschland geboren und ich in Peine.

Wie ist Ihre Verbindung zum TSV?

Ich habe mit viereinhalb Jahren angefangen, Fußball zu spielen. Seitdem spiele ich in Edemissen und wohne auch hier. Das Schöne ist, dass ich zusammen mit meinen Freunden spiele.

Wie wurden Sie in Ihrer ersten Serie bei den Herren aufgenommen?

Ganz gut, ich kannte die Jungs ja schon, da ich in der vorigen Saison mehrmals ausgeholfen habe. Nach der A-Jugend habe ich für kurze Zeit mit dem Fußball aufgehört, weil ich mich auf andere Dinge konzentrieren wollte. Aber ohne Fußball geht es doch nicht. Seit drei Spielen bin ich wieder dabei – und der Trainer hat großes Vertrauen in mich. In den beiden vergangenen Spielen stand ich in der Startelf.

Diese Spieler habt ihr in den vergangenen Wochen zu euren Helden der Woche gewählt.

Angreifer Nikola Stankovic (r.) hat gegen Schwicheldt gut gespielt und ist dafür zum Helden der Woche gekürt worden. Zur Galerie
Angreifer Nikola Stankovic (r.) hat gegen Schwicheldt gut gespielt und ist dafür zum Helden der Woche gekürt worden. ©
Anzeige

Edemissen hat mit 23 Toren die drittschwächste Offensive der Liga. Können Sie dazu beitragen, dass sich das in der Rückrunde ändert?

Das ist das Ziel. Ich will meine Tore schießen, so wie ich das auch in der A-Jugend gemacht habe. Als Stürmer ist man eben nicht zufrieden, wenn man ohne Tor vom Platz geht (lacht).

Der TSV ist nur zwei Punkte von einem Abstiegsplatz entfernt. Wird es noch eng?

Wir sind guter Dinge, dass es in der Rückrunde besser ausschauen wird für uns. Am Anfang waren wir ja auch gut dabei. Allerdings waren die vergangenen neun Spiele dann leider nicht mehr so erfolgreich. Ich bin aber sehr zuversichtlich, weil wir gegen Schwicheldt gezeigt haben, was wir können. Zudem ist die Stimmung nach wie vor gut.

Können Sie am kommenden Sonntag den ungeschlagenen Tabellenführer ärgern?

Das weiß man im Fußball nie. Wir sind jedenfalls gut vorbereitet und heiß auf das Spiel. Nach der Partie in Schwicheldt haben wir uns extrem geärgert und haben uns auch deshalb für Vöhrum auf jeden Fall viel vorgenommen.

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN