11. November 2020 / 12:33 Uhr

eFootball: NFV-Kreis Göttingen-Osterode modifiziert Ausschreibung

eFootball: NFV-Kreis Göttingen-Osterode modifiziert Ausschreibung

Kathrin Lienig
Göttinger Tageblatt
Im November 2019 waren die eFootball-Kreismeisterschaften noch ein Gruppenevent. Im Ligabetrieb wird nun Eins-gegen-Eins gespielt.
Im November 2019 waren die eFootball-Kreismeisterschaften noch ein Gruppenevent. Im Ligabetrieb wird nun Eins-gegen-Eins gespielt. © Markus Riese
Anzeige

Abstand halten, Kontakte vermeiden – in Zeiten von Corona ist Vorsicht geboten. Das hat sich auch Michael Stork gedacht. Der eFootball-Beauftragte des NFV-Kreises Göttingen-Osterode hat deshalb noch einmal die Ausschreibung für die anstehenden Wettbewerbe geändert.

Anzeige

Kein Fußball unter freiem Himmel, dafür aber an der Konsole: Nach dem viel versprechenden Start im Frühjahr soll es auch in der Winter-(Zwangs-)Pause einen eFootball-Ligabetrieb für Vereinsmannschaften geben. Die Anmeldefrist läuft bis zum 16. November.

Anzeige

Für die geplanten eFootball-Ligen hat Michael Stork, Beauftragter des NFV-Kreises Göttingen-Osterode für den Bereich eSports, die Ausschreibung noch einmal kurzfristig geändert. In der Kreisliga und Kreisklasse werden statt der geplanten Zweier-Teams nun nur Einzelspieler gegeneinander antreten. „Um den Ligaspielbetrieb bei eventuell zukünftigen verschärften Coronaregeln nicht zu gefährden, muss ich den Spielmodus ändern“, erläuterte der Bad Lauterberger. Außerdem wird mit FIFA 21 gespielt.

1. eFootball-Kreismeisterschaft Göttingen-Osterode

Wolfram Marx (KSB Göttingen-Osterode) Zur Galerie
Wolfram Marx (KSB Göttingen-Osterode) ©

Das Angebot richtet sich weiterhin auch an Damenmannschaften, Mixed-Teams sind ebenfalls möglich. Die ersten Begegnungen werden am 27. November beginnen, bis zum 28. Februar 2021 sollen alle Spieltage abgeschlossen sein. Ein Team besteht aus bis zu sechs Spielern, davon muss ein Mitspieler als Teammanager genannt werden. Mindestens die Hälfte der Teammitglieder müssen aktive Mitglieder in der Fußballsparte des Vereins sein, für den sie antreten. Außerdem sollten die Spieler 16 Jahre und älter sein. Es ist geplant eine Kreisliga und eine Kreisklasse einzurichten, die Vereine entscheiden selbst, wo sie ihre Mannschaft melden möchten.

Mehr vom Sport in der Region

Der Ligaspielbetrieb wird in dem Spiel FIFA 21 und auf der PlayStation 4 (PS4) im „1 gegen 1“-Anstoß-Modus durchgeführt (Online 1-vs-1 in zwei Einzelpartien 90er-Modus). Die Halbzeitlänge beträgt sechs Minuten, Spielerattribute sind 90 GES, Schwierigkeit wird auf dem Level „Legende“ bei normaler Geschwindigkeit gespielt. Controller-Einstellungen Tactical Defending, das per Standard als Pflicht eingestellt sein muss.

Werbepartner mit einbinden

„Mir ist bewusst, dass das Thema Corona alle belastet und wir alle auf der Suche nach Antworten in dieser Situation sind. Trotz aller Einschränkungen möchte ich eine Perspektive schaffen und mit dem eFootball-Ligaspielbetrieb in Zeiten, die von negativen Schlagzeilen bestimmt sind, ein positives Zeichen setzen – ein Zeichen, dass es weitergeht“, sagt der engagierte Bad Lauterberger Stork. Er hoffe, dass mit der Schaffung eines Wettbewerbes, in dem man sich sportlich misst, ein Signal ausgesendet werden könne. „Ich glaube auch, dass hierdurch der Kontakt zwischen dem Verein und seinem Spieler gestärkt werden kann. Man kann auch als Verein die Möglichkeit schaffen, seine wirtschaftlichen Partner kommunikativ – per Live-Stream beispielsweise – einzubinden und so vielleicht doch einen Gegenwert für die Leistung des Partners schaffen“, schlägt der eFootball-Beauftragte vor. Er bietet den Klubs und Teams dabei Unterstützung an.

Sein Wunsch an die Vereine lautet, die Teilnahme an diesem eFootball-Ligaspielbetrieb in einer Kreisliga und Kreisklasse nicht leichtfertig abzusagen. „Ich glaube, dass wir gemeinsam ein starkes Zeichen aus dem NFV-Kreis Göttingen-Osterode senden können.“

Anmeldungen bis Montag, 16. November, per E-Mail an: michael.stork@nfv.evpost.de. Falls kein EV-Postfach vorhanden ist, dann an: michael.stork@t-online.de