07. Mai 2020 / 18:31 Uhr

eFootball: Wolfsburg-Champion ohne Chance gegen VfL-Profi BeneCR7x

eFootball: Wolfsburg-Champion ohne Chance gegen VfL-Profi BeneCR7x

Henning Kampen
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
eFoot
Chancenlos: Carlo Fischer (l.) schlug sich gegen VfL-Profi BeneCR7x dennoch wacker.
Anzeige

Am Sonntag gewann Carlo Fischer vom VfB Fallersleben die eFootball-League Wolfsburg. Bei seinem Gewinn, einem anschließenden Duell gegen einen Profi des VfL Wolfsburg, war er ohne Chance.

Anzeige

Am Sonntag hatte sich Carlo Fischer zum Sieger der eFootball-League Wolfsburg gekrönt - zur Belohnung gab es für ihn ein Kräftemessen mit einem eSport-Profi des VfL Wolfsburg. Benedikt "BeneCR7x" Bauer war jedoch eine Nummer zu groß. "Vier Schüsse, vier Tore, er war eiskalt vor dem Tor", sagt Fischer, der sich trotz der 1:4-Niederlage über das Duell freute. "Es war für mich eine tolle Erfahrung und hat trotz der Niederlage Spaß gemacht."

Der VfL attestierte Fischer eine gute Leistung gegen deren Profispieler: "Carlo war ein anspruchsvoller Gegner für Benedikt. Ich denke, dass beide ihren Spaß hatten und es sicherlich nicht das letzte Treffen der Jungs war. Wir werden Carlo sicherlich im Auge behalten und würden uns freuen, wenn er bei den regionalen Turnieren teilnimmt", sagte Roman Schlothauer aus der eSport-Abteilung.

Mehr zum eFootball

Fischer als eSport-Profi? "Du hättest auf jeden Fall das Zeug dafür"

Fischer hielt anfangs gegen Bauer gut dagegen, nach dem 0:1 traf er mit seinem ersten Versuch zum Ausgleich - Bauer kommentierte den Treffer mit einem: "Stark gemacht!" Danach ließ der VfL-Profi die Muskeln spielen. Seine einzigen vier Torchancen im Spielverlauf verwandelte Bauer und blockte dagegen die wenigen Möglichkeiten von Fischer gekonnt ab. das Duell wurde im Ultimate-Team-Modus und nicht, wie in der eFootball-League Wolfsburg im 85er-Modus gespielt. "Ich fühle mich selbst im Ultimate Team auch wohler und ich fand, die Teams waren auch sehr ausgeglichen", sagt Fischer, der von seinem Gegenüber nach der Partie viel Lob zugesprochen bekam: "Ich wünsche dir für deine eSport-Karriere, insofern du sie angreifen willst, viel Erfolg. Du hättest auf jeden Fall das Zeug dafür", sagte Bauer.

Fischer fühlt sich durch die Aussagen Bauers und der eSport-Abteilung des Vereins bestärkt, sein Ziel, selbst Profi zu werden, weiter zu verfolgen. "Wenn man so etwas von einem Profi hört, dann motiviert einen das natürlich und ich denke auch nicht, dass er das einfach nur so gesagt hat."

eFootball-Kreismeisterschaft in Wolfsburg

eFootball-Kreismeisterschaft in Wolfsburg Zur Galerie
eFootball-Kreismeisterschaft in Wolfsburg © Boris Baschin

Mit deutlichen Siegen zum Titelgewinn

Am Sonntag hatte Fischer mit spielerisch anmutender Leichtigkeit den Titel in der erstmals ausgetragenen eFootball-League gewonnen. Im Finale hatte der 23-Jährige sich in zwei Duellen mit jeweils 5:0 gegen Cihancan Kocak von Vatan Sport durchgesetzt und neben einem Siegerpokal unter anderem das Duell im "Beat the Pro" gegen Benedikt Bauer gewonnen.

Den Ligamodus hatte Fischer dominiert. In 24 Partien ging er in nur einer als Verlierer hervor, kein anderer Akteur im Wettbewerb hatte seiner Konstanz etwas entgegenzusetzen. Auch in den K.o.-Begegnungen, die im Modus Best-of-Three ausgespielt wurden - für das Weiterkommen benötigte ein Spieler zwei Siege, Unentschieden nach 90 Minuten wurden nicht gewertet - konnte kein Kontrahent Fischer eine Niederlage zufügen.