15. Januar 2019 / 15:43 Uhr

Ehning, Deusser, Beerbaum: Reitsportelite ist in Leipzig zu Gast

Ehning, Deusser, Beerbaum: Reitsportelite ist in Leipzig zu Gast

Uwe Köster
Leipziger Volkszeitung
Die Veranstalter freuen sich auch in diesem Jahr auf gut besuchte Prüfungen.
Die Veranstalter freuen sich auch in diesem Jahr auf gut besuchte Prüfungen. © Thomas Hellmann
Anzeige

Debüt, Familien-Duell und Abschied: Die 22. Partner Pferd verwandelt die Messestadt am Donnerstag für vier Tage in ein Reitsport-Mekka. Die Organisatoren kämpfen dabei auch für ein erneutes Weltcup-Finale.

Anzeige
Anzeige

Leipzig. Die Partner Pferd vor einem Jahr stand ganz im Zeichen der Verabschiedung des „Wunderpferdes“ Taloubet – das passenderweise mit Hero Christian Ahlmann im Sattel auch noch das Weltcup-Springen gewann. Am Donnerstag beginnt nun die 22. Partner Pferd. „Christian Ahlmann kommt ohne Taloubet. Eine Verabschiedung dieses Formats haben wir diesmal nicht. Aber vielleicht werden ja neue Stars geboren“, sagt Turnierchef Volker Wulff.

Das wäre gute Tradition, haben doch legendäre Pferde wie For Pleasure oder Cöster in Leipzig ihre ersten Erfolge gefeiert, viele Reiter sind mit dem Turnier groß geworden. Bei der PP 2019 sind bewährte Namen am Start – Marcus Ehning, Daniel Deusser, Ludger Beerbaum, Maurice Tebbel etwa. Aber auch interessante neue, wie Sandra Auffarth. Die 32-Jährige ist Olympiasiegerin, Welt- und Europameisterin – im Vielseitigkeitsreiten. Nun gibt sie ihr Weltcup-Debüt im Springreiten, man darf gespannt sein. 50 Reiter aus 15 Nationen starten im Weltcup, insgesamt sind 65 Springreiter am Start.

DURCHKLICKEN: Rückblick auf die Wettbewerbe 2018

FierS à Cheval beim Showprogramm zur Sparkassen Sport-Gala. Zur Galerie
FierS à Cheval beim Showprogramm zur Sparkassen Sport-Gala. ©
Anzeige
LESENSWERT

"Don de la Mar" nimmt Abschied

Bei den Voltigierern gibt es eine Verabschiedung: Doppel-Weltmeisterin Kristina Boe (Einzel- und Teamwertung) kommt mit ihrem WM-Pferd Don de la Mar zum letzten Mal nach Leipzig. Nach der Weltcup-Saison ist nämlich Schluss. „Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist“, begründet die 30-Jährige ihre Entscheidung.

Die Springen mit den Weltcup-Prüfungen (Freitag und Sonntag) und dem Championat von Leipzig (Samstag) als Highlights stehen im Mittelpunkt des viertägigen Events, das natürlich wie gehabt mehr zu bieten hat. Im Fahren kommt es zu einem Vater-Sohn-Duell: Ijsbrand Chardon und Bram Chardon aus den Niederlanden fahren nicht nur gegeneinander, vor allem wollen sie Weltmeister und Leipzig-Fan Boyd Exell (Australien) ärgern.

Mehr zur Partner Pferd

130 Vorführungen im Aktionsring

Die wichtigsten Infos zum Rahmenprogramm: „Die Partner Pferd ist größer geworden“, vermeldet Messe-Chef Martin Buhl-Wagner. 260 Aussteller sind Rekord. Um das Geschäft anzukurbeln, wurde eine Shopping-Offensive ausgerufen und der bisher schwache Donnerstag zum „Black Thursday“ ausgerufen. Gutscheine mit speziellen Angeboten und Rabatten gibt’s im Internet oder an der Kasse. Die Glashalle ist erstmals zentraler Eingang. Dort gibt’s auch das Kinderland und eine Media-Lounge. Der Aktionsring in Halle 3 bietet mit 130 Vorführungen an den vier Tagen Unterhaltung nonstop.

Seinen Besuch angekündigt hat Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer. „Wir wissen, dass sein Herz für Pferde schlägt“, sagt Volker Wulff. Aber wie sehr? Leipzig will nach 2002 und 2011 wieder einmal ein Weltcup-Finale ausrichten. Dazu braucht es das Wohlwollen (und auch Geld) von der Landesregierung. Für 2021 ist das Finale schon vergeben (Göteborg), 2022 wäre die nächste Option. Es wäre dann die 25. Partner Pferd – ein würdiges Jubiläum. Dafür muss Ausgabe Nummer 22 wieder ein Erfolg werden. Doch daran zweifelt niemand wirklich.

Gute Nachricht für Kurzentschlossene: Für die eigentlich ausverkauften Tage Samstag und Sonntag gibt es wegen Rückläufen aus Ehrenkarten jeweils noch etwa 100 Sitzplatz-Tickets im freien Verkauf.

ANZEIGE: 50% auf Trainingsset! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt