12. Februar 2020 / 22:35 Uhr

Eichede-Trainer Denny Skwierczynski nach 4:3-Testsieg nur bedingt zufrieden

Eichede-Trainer Denny Skwierczynski nach 4:3-Testsieg nur bedingt zufrieden

Volker A. Giering
Lübecker Nachrichten
Evgenij Bieche traf für den SV Eichede zur zwischenzeitlichen 2:1-Führung.
Evgenij Bieche traf für den SV Eichede zur zwischenzeitlichen 2:1-Führung. © Agentur 54°
Anzeige

Die "Bravehearts" bezwangen den FC Schönberg 95 nur knapp.

Anzeige
Anzeige

Nach zwei Niederlagen konnte Oberligist SV Eichede wieder ein Erfolgserlebnis in der Wintervorbereitung verbuchen. Die „Bravehearts“ siegten in einem torreichen Testspiel mit 4:3 beim mecklenburgischen Landesliga-Spitzenreiter FC Schönberg 95.

Eigentor bringt den SV Eichede in Führung

Bei echtem Schietwetter verloren sich nur ganz wenig Zuschauer auf dem Kunstrasen an der Rudolf-Hartmann-Straße. Die Gäste gingen durch ein Eigentor von Erik Schameitke (43.) nach einer Rechtsflanke von Tom Wittig in Führung. „In der ersten Halbzeit haben wir ein sehr konzentriertes Spiel gezeigt und verdient geführt“, bilanzierte SVE-Coach Denny Skwierczynski an alter Wirkungsstätte. Der 45-Jährige hat früher zwei Jahre an der Maurine gespielt.

FC Schönberg 95 kommt am Ende nochmal bis auf ein Tor heran

Nach dem 1:1-Ausgleich durch Marcel Nagel nach Worreschck-Ecke (48.) trafen Tim Kathmann (53.), Niko Hasselbusch (64.) und Hendrik Ostermann (76.) für die Stormarner. „Wir hatten das Spiel im Griff. Die Gegentore ärgern mich und sind zu viel. Deswegen bin ich auch nur bedingt zufrieden“, sagte Skwierczynski weiter. „Am Ende sind wir müde geworden. Das Spiel hat gezeigt, dass wir noch etwas brauchen, um in Topform zu kommen.“ In der Schlussphase konnten die Schönberger Felix Kaben (83.) und Marvin Worreschck (87.) Ergebniskosmetik betreiben.

Mehr News aus der LN-Region

Am Sonntag Test bei Eintracht Norderstedt

Am kommenden Sonntag testen die Eicheder bei Regionalligist Eintracht Norderstedt (14 Uhr). Für die Elf von EN-Trainer Jens Martens ist es die Generalprobe vor dem Rückrundenstart gegen Spitzenreiter VfL Wolfsburg II (23. Februar).

SV Eichede: Gevert – Ostermann, Schubring, Ehlers – Zaske (60. Stöver), Günther (46. Maltzahn) – Steinfeldt, Wittig (46. Heskamp), Peters (46. Bieche) – Dagli (46. Hasselbusch), Richter (46. Kathmann).

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt