13. Oktober 2019 / 18:26 Uhr

Eichsfeld-Derby zwischen Hahle und La/Seu II endet mit 5:5

Eichsfeld-Derby zwischen Hahle und La/Seu II endet mit 5:5

Hans-Dieter Dethlefs
Göttinger Tageblatt
Raphael Kopp vom SV Eintracht Hahle umspielt Andreas Bartusch, Torhüter des TSV Landolfshausen/Seulingen II.
Raphael Kopp vom SV Eintracht Hahle umspielt Andreas Bartusch, Torhüter des TSV Landolfshausen/Seulingen II. © Schneemann
Anzeige

Torreich mit einem 5:5 endete das Eichsfeld-Derby in der Fußball-Kreisliga zwischen SV Eintracht Hahle und TSV Landolfshausen/Seulingen II. Das zweite Derby gewann Tabellenführer SV Germania Breitenberg gegen den TSV Nesselröden mit 1:0.

Bereits am Freitagabend gewann TSV Landolfshausen/Seulingen II gegen TSC Dorste mit 3:1. Der FC Höherberg musste sich gegen den TSC Dorste mit einem 3:3 begnügen.

Anzeige

TSV Landolfshausen/Seulingen II – TSC Dorste 3:1 (2:1)

Die Anfangsphase gehörte den Gastgebern, die nach einer knappen Viertelstunde mit 2:0 verdient in Führung gingen. Beide Teams zeigten im ersten Durchgang ein flottes Spiel. Ende des ersten Durchgangs kamen die Gäste besser ins Spiel und schafften den Anschlusstreffer. Nach der Halbzeit ließ das Spiel nach, und der TSV brachte den wichtigen Dreier über die Runden. – Tore: 1:0 Wucherpfennig (6.), 2:0 Gatzemeier (13.), 2:1 Kranisch (32.), 3:1 Eigentor (53.).

Mehr aktuelle Themen in Göttingen

SV Germania Breitenberg – TSV Nesselröden 1:0 (1:0)

Zwischen beiden Mannschaften ging es 90 Minuten zur Sache. Nach Aussage des Germania-Vorsitzenden Bernd Deppe geht der knappe Sieg in Ordnung. Auf beiden Seiten boten sich noch einige Möglichkeiten zum Torerfolg, die aber nicht genutzt wurden. – Tor: 1:0 Kneusels (36.).

FC Höherberg – TSC Dorste 3:3 (2:2)

„Das war für uns zu wenig, weil wir zur Halbzeit klar hätten führen müssen“, sagte FC-Trainer Stefan Claus. Am Ende muss der FC Höherberg noch froh sein, denn Keeper Blümel lenkte zwei Minuten vor Schluss den Ball an den Pfosten. – Tore: 1:0 Lehmkuhl (7.), 1:1 Armbrecht (13.), 1:2 (35.), 2:2 Meyer (38.), 2:3 (71.), 3:3 Blümel (81.).

SV Eintracht Hahle - TSV Landolfshausen/Seulingen II, Kreisliga Göttingen-Osterode 2019/20

SV Eintracht Hahle - TSV Landolfshausen/Seulingen II, Kreisliga Göttingen-Osterode 2019/20 Zur Galerie
SV Eintracht Hahle - TSV Landolfshausen/Seulingen II, Kreisliga Göttingen-Osterode 2019/20 © Schneemann

SV Eintracht Hahle – TSV Landolfshausen/Seulingen II 5:5 (4:2)

Der TSV legte wie die Feuerwehr los und ging zweimal in Führung. Nach der Drangperiode lief es bei den Eintrachtlern besser, sie konnten jeweils ausgleichen und beim Seitenwechsel in Führung gehen. Die Zuschauer kamen auch im zweiten Durchgang auf ihre Kosten und sahen noch vier weitere Tore. Laut Daniele Reisinger geht die Punkteteilung aufgrund der Spielanteile in Ordnung. – Tore: 0:1 Steinhauer (3.), 1:1 J. Wüstefeld (5.), 1:2 Gatzemeier (11.), 2:2/3:2 Kopp (29.,34.), 4:2 A. Wüstefeld (41.), 4:3 Zapfe (65.), 5:3 Kopp (66.), 5:4 Steinhauer (72.), 5:5 Münter (84.). – Weitere Ergebnisse: Tuspo Weser Gimte – SC Rosdorf 3:1. SSV Neuhof – SV Groß Ellershausen/Hetjershausen 1:1, SC HarzTor – Tuspo Petershütte II 1:1, DSC Dransfeld – SG GW Hagenberg 0:1, TSV Groß Schneen – RSV Geismar-Göttingen 05 2:0.