10. Mai 2019 / 09:50 Uhr

Eidertal Molfsee ist klarer Außenseiter gegen den 1. FC Phönix Lübeck

Eidertal Molfsee ist klarer Außenseiter gegen den 1. FC Phönix Lübeck

Reinhard Gusner
Kieler Nachrichten
Eidertal Molfsee baut gegen den 1. FC Phönix Lübeck auf Routinier Oliver Dreier (re., hier im Laufduell mit Schönkirchens Alexander Briegert).
Eidertal Molfsee baut gegen den 1. FC Phönix Lübeck auf Routinier Oliver Dreier (re., hier im Laufduell mit Schönkirchens Alexander Briegert). © Uwe Paesler
Anzeige

In der Fußball-Landesliga Holstein kassierte die SpVg Eidertal Molfsee zuletzt zwei 1:5-Abfuhren, womit sie auch im kommenden Gastspiel beim Tabellenzweiten und designierten Oberliga-Aufsteiger 1. FC Phönix Lübeck (Sonnabend, 15 Uhr) als krasser Außenseiter an den Start gehen wird.

Die Lübecker trumpften in den letzten Monaten gewaltig auf, erst recht, seit sie sich in der Winterpause durch einige Spieler des Oberliga-Meisters NTSV Strand 08 verstärkt haben. Zwölf Spiele ohne Niederlage (darunter elf Siege) bei 44:9 Toren sprechen für sich. Selbst Spitzenreiter Oldenburger SV wurde mit 5:0 vom Platz gefegt.

Anzeige

„Ich hoffe, wir können wieder mit den erfahrenen Oliver Dreier und Finn Matthes an Bord dem Druck standhalten“, erwartet Eidertals Coach Martin Schulz von seinen Spielern Einsatz und eine Reaktion nach den letzten Pleiten und, „dass wir uns dort nicht abschießen lassen“. Seine Besorgnis: „Wir sollten immer noch die Tabelle im Blick behalten.“

Bist du Experte? Teste hier dein Fußballwissen!

Mehr Fußball aus der Region

Bilder von der Landesliga-Partie zwischen dem TSV Wankendorf und dem TSV Klausdorf

Klausdorfs Kapitän Marvin Schäfer (rechts) kommt gegen Wankendorfs Doppelpacker Sven Siegfried (links) zu spät. Zur Galerie
Klausdorfs Kapitän Marvin Schäfer (rechts) kommt gegen Wankendorfs Doppelpacker Sven Siegfried (links) zu spät. ©

Mehr anzeigen