17. September 2020 / 16:01 Uhr

Eidertal Molfsee muss ohne Finn Matthes gegen den TSV Klausdorf antreten

Eidertal Molfsee muss ohne Finn Matthes gegen den TSV Klausdorf antreten

Michael Felke
Kieler Nachrichten
Wird nicht gegen Klausdorf auflaufen können: Finn Matthes.
Wird nicht gegen Klausdorf auflaufen können: Finn Matthes. © Uwe Paesler
Anzeige

Neun Wochen lief alles rund. Dann traten die befürchteten Verletzungen ein. Vor dem Aufeinandertreffen der SpVg Eidertal Molfsee und des TSV Klausdorf zum Saisonauftakt in der Landesliga Mitte (Sonnabend, 15 Uhr) traf es die Klausdorfer allerdings besonders schlimm.

Anzeige

„Ob das seine Ursache im Training hat? Vielleicht war das halbe Jahr Pause und dann die lange Vorbereitung für einige Spieler zu viel“, versucht Eidertals Trainer Timo Bruns eine Erklärung für die vielen muskulären Verletzungen, die bei fast allen Mannschaften aufgetreten sind, zu finden.

Molfsee schien verletzungsfrei zu bleiben. Doch dann erwischte es im vorletzten Training Finn Matthes. Der Sechser wird aufgrund einer muskulären Verletzung am hinteren Oberschenkel fehlen. Aus freudigem Anlass bleibt hingegen Marco Quoos der Partie fern. Der Innenverteidiger heiratet am Freitag und begibt sich darauf in die Flitterwochen.

Stimmt ab! Wer macht das Rennen in der Fußball-Landesliga Mitte?

Mehr anzeigen

Ellenlang ist dagegen die Liste der Ausfälle beim TSVK. Neben Jannik Imm und Nathaniel Oyeniyi Olusayo (beide Faserriss) fehlen auch Jonathan Beeck und Karsten Jordan (muskuläre Probleme) sowie Kevin Wöhlk (verhindert). Dazu kommt eine Hand voll Spieler, die erkrankt sind.

„Wir haben noch Alternativen. Unser Kader ist groß genug. Aber gerade gegen Eidertal wird das schwer. Die sind in der Defensive stabil und offensiv wirklich stark“, erklärt Klausdorfs Trainer Dennis Trociewicz, dessen Hoffnungen nun auf Jonas Hillmer im zentralen Mittelfeld und auf Johannes Kaak in der Offensive ruhen, um zumindest einen Punkt festzuhalten.