05. November 2020 / 19:48 Uhr

Eigentor hält Bayer Leverkusen im Spiel: Remis zur Pause gegen Hapoel Be'er Sheva

Eigentor hält Bayer Leverkusen im Spiel: Remis zur Pause gegen Hapoel Be'er Sheva

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Traf zur Führung von Bayer Leverkusen: Leon Bailey.
Traf zur Führung von Bayer Leverkusen: Leon Bailey. © Ariel Schalit/dpa
Anzeige

Bayer Leverkusen wackelt sich in der ersten Halbzeit der Europa League zu einem Remis. Nach der Niederlage bei Slavia Prag stand es für die Mannschaft von Peter Bosz zur Pause bei Hapoel Be'er Sheva zur Pause 2:2. Dabei profitierte der Bundesligist von einem Eigentor.

Anzeige

Mit Glück ist Bayer Leverkusen zur Pause mit einem 2:2 gegen Hapoel Be'er Sheva in die Kabine gegangen. Allerdings hat sich die Mannschaft von Peter Bosz in der Defensive extrem anfällig gezeigt. Somit droht Leverkusen innerhalb einer Woche die zweite Auswärtsniederlage in der Europa League - und eine schlechte Ausgangsposition im Kampf ums Weiterkommen.

Anzeige

Leon Bailey brachte die Werkself schon nach fünf Minuten nach einem tollen Steilpass von Jungprofi Florian Wirtz in Führung. Doch anstatt Sicherheit aus dem Tor zu gewinnen, wackelte die Defensive von Bayer Leverkusen bedenktlich. Vor allem der Niederländer Elton Acolatse sorgte für mächtig Probleme - und drehte die Partie im Alleingang. Er traf in der 11. Minute nach einem Aufbaufehler von Wendell. In der 25. Minute gelang dem 25-Jährigen ein Traumtor, nachdem er Aleksander Dragovic umkurvte und Jonathan Tah und Lukas Hradecky umkurvte.

Mehr vom SPORTBUZZER

Dass die Mannschaft defensiv anfällig war, lag auch an der erneuten Rotation. Bei der Vierer-Abwehrkette wechselte der Niederländer auf allen Positionen durch. Im Endeffekt stehen mit Tin Jedvaj, Jonathan Tah, Aleksandar Dragovic und Wendell allerdings genau dieselben vier Abwehrspieler auf dem Platz wie in der Vorwoche beim 0:1 bei Slavia Prag. Da Kapitän Charles Aranguiz weiter verletzt fehlt und die Bender-Zwillinge Lars und Sven sowie Julian Baumgartlinger als seine Stellvertreter jeweils auf der Bank sitzen, führt Tah die Mannschaft sogar als Kapitän auf den Platz. Der Nationalspieler hatte in dieser Saison bisher nur in Prag in der Startelf gestanden.

Doch Leverkusen profitierte von einem Eigentor der Israelis. Nach einer Ecke köpft Jedvaj stark aufs Tor. Hapoel-Keeper Ohad Levita kann zwar zunächst mit einer guten Parade klären, doch er wehrt den Ball genau auf Verteidiger Or Dadia ab, von wo der Ball ins eigene Tor springt. So hält Bayer bisher ein glückliches Remis.