12. Februar 2019 / 18:30 Uhr

96-Kommentar: Edgar Prib ist ein Lautsprecher mit Format

96-Kommentar: Edgar Prib ist ein Lautsprecher mit Format

Carsten Bergmann
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Kämpft für das Comeback: Edgar Prib will 96 im Kampf um den Klassenerhalt helfen.
Kämpft für das Comeback: Edgar Prib will 96 im Kampf um den Klassenerhalt helfen. © Florian Petrow
Anzeige

Edgar Prib, der Ex-Capitano von Hannover 96, spricht Klartext. Seine Rückkehr in die 96-Mannschaft ist wichtig für das Innenleben in der Kabine und für die Mitspieler auf dem Platz, meint Madsack-Hannover-Sportchef Carsten Bergmann.

Anzeige
Anzeige

Was schimpfen wir nicht ständig über diese glattgebügelten, durchgestylten, wenig bis nichts sagenden Floskelschwinger aus der Bundesliga, deren kantiges Typenprofil der Berglandschaft Niedersachsens gleicht. Kuschelkurs statt Klartext, der Etikette entsprechend statt mutig nach vorne.

Lautsprecher Prib ist zurück

Edgar Prib passt nicht in die schmallippige Schablone. Seine Worte klingen sicher nicht immer nach feiner Poesie, sie strotzen aber vor Selbstvertrauen, klarerer Ansprache und Format. Neben und jetzt bald auch wieder auf dem Platz. Mit Martin Harnik und Philipp Tschauner haben die 96er zentrale Lautsprecher der Kabine komplett verloren. Mit den Langzeitverletzten Niclas Füllkrug und Ex-Capitano Prib fehlen weitere wichtige Bausteine für das Innenleben, an denen sich Neuzugänge orientieren und mit denen Nachwuchsspieler wie Nachwuchskapitäne wachsen können.

Mehr zu Hannover 96

Umso mehr zählt das Comeback des Pribbelnators in der heißen Phase des Überlebenskampfes in der deutschen Eliteliga. Niemand darf von Edgar Prib fußballerische Wunderdinge erwarten. Wie soll das nach eineinhalb Jahren Reha auch klappen? Prib allerdings strahlt Willen aus. Ruhe. Überzeugung.

Pribs Eigenschaften fehlen auf dem Platz

Eigenschaften, die die 96-Mannschaft benötigt. Eigenschaften, die derzeit nur bedingt von den Führungsspielern auf den Platz gebracht werden. Es nötigt schon großen Respekt ab, sich durch zwei Kreuzbandriss-Rückschläge durchgekämpft zu haben und nun wieder an der Bundesliga-Tür anzuklopfen.

Thomas Doll gewinnt mit Edgar Prib eine wichtige Option, die dann greift, dem Team Impulse zu geben, die wirken. Und dann ist es ihm auch egal, wenn die Wortwahl nach einem Sieg nicht aus dem Weichspülprogramm stammt. Dann haben wir auch weniger zu meckern.

96-Leader Edgar Prib in der Endphase der Reha: So macht er sich wieder fit

im Februar 2018 war es wieder soweit: Edgar Prib holte sich zum zweiten Mal einen Kreuzbandriss. Kurz danach befand er sich wie in Trance, erzählte er dem SPORTBUZZER. Jetzt ist er fast wieder fit - und fühlt sich besser als beim letzten Mal. Zur Galerie
im Februar 2018 war es wieder soweit: Edgar Prib holte sich zum zweiten Mal einen Kreuzbandriss. Kurz danach befand er sich wie in Trance, erzählte er dem SPORTBUZZER. Jetzt ist er fast wieder fit - und fühlt sich besser als beim letzten Mal. ©
Anzeige

Das sind die Bilder vom Nachmittagstraining von Hannover 96 am 12. Februar:

Das Nachmittagstraining von Hannover 96. Zur Galerie
Das Nachmittagstraining von Hannover 96. ©
LESENSWERT

ANZEIGE: 50% auf Trainingsset! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt