06. Mai 2021 / 11:56 Uhr

Ein Bier sie alle zu retten: Teams aus MV können vom eigenen Bier profitieren

Ein Bier sie alle zu retten: Teams aus MV können vom eigenen Bier profitieren

Niklas Kunkel
Ostsee-Zeitung
Der SV Prohner Wiek kann mit dem eigenen Bier auf Unterstützung hoffen. 
Der SV Prohner Wiek kann mit dem eigenen Bier auf Unterstützung hoffen.  © VEREIN
Anzeige

Eine Kieler Brauerei will mit einem personalisierten Bier den kleinen Fußballvereinen im Norden helfen. SV Prohner Wiek, RW Trinwillershagen und der PSV Ribnitz-Damgarten stehen jetzt mit ihren eigenen Flaschen im Getränkeregal. Neben einem Anteil am Erlös, gibt es für die Teams, die am meisten verkaufen, noch einen Extra-Preis. 

Der Ball ruht, die Stadien sind leer, doch viele Kosten laufen bei den Vereinen weiterhin auf. Um den Amateur-Kickern aus dem Norden unter die Arme zu greifen, rief die Kieler Lille-Brauerei mit der Aktion Vereinsheim die "Biersaison" ins Leben. 107 Vereine aus dem Norden wurden ausgewählt und haben seit vergangener Woche ein Bier mit ihrem Emblem auf dem Etikett im Handel. Der SV Prohner Wiek, Rot Weiss Trinwillershagen und PSV Ribnitz-Damgarten aus der Landesklasse liegen nach einer Woche genau so aussichtsreich im Rennen, wie der SV Waren aus der Verbandsliga.

Anzeige
Trinwillershagen und Ribnitz-Damgarten treten sogar im selben Markt gegeneinander an. 
Trinwillershagen und Ribnitz-Damgarten treten sogar im selben Markt gegeneinander an.  ©

Für die Vereine lohnt es sich in den sozialen Medien kräftig Werbung für ihre Flaschen zu machen, denn jedes verkaufte Bier hilft. 50 Cent gehen pro Flasche direkt in die Vereinskasse. Am Ende der "Saison" legen die Supermärkte famila und markant, bei denen das Kieler Bier verkauft wird, einen Bonus obendrauf. Der Verein, der die meisten Flaschen verkauft, erhält 1000 Euro. Die weiteren Teams auf dem Treppchen werden noch einmal mit 500 und 250 Euro bedacht.

Die Tabelle zeigt nach einer Woche, dass die MV-Teams gute Chancen auf die ersten Plätze haben. Mit 483 verkauften Flaschen führt Rot Weiss Trinwillershagen die Rangliste an. Dahinter folgen mit Prohner Wiek (444 Flaschen) und dem SV Waren (404) zwei weitere Vertreter aus MV. Der PSV Ribnitz-Damgarten liegt mit 382 verkauften Flaschen auf dem aussichtsreichen siebten Platz. Der VfC Anklam (22. Platz) und Rot-Weiß Wolgast (65.) müssen noch eine Aufholjagd starten. Dafür ist noch Zeit, denn bis zum 28. August können Fans ihren Verein noch im lokalen famila oder markant unterstützen.