26. März 2021 / 18:06 Uhr

Ein Jahr Corona: Vereinssport findet zuhause vor dem Bildschirm statt

Ein Jahr Corona: Vereinssport findet zuhause vor dem Bildschirm statt

Matthias Preß
Peiner Allgemeine Zeitung
Familien-Training zu Hause. Milo, Josephine und Stephanie Kühn (von links) trainieren bei, Kursus von Anker Gadenstedt.
Familien-Training zu Hause. Milo, Josephine und Stephanie Kühn (von links) trainieren bei, Kursus von Anker Gadenstedt. © verein
Anzeige

Nicht um Technik am Ball, sondern um Übertragungstechnik geht es inzwischen in vielen Sportvereinen. Die einzige Chance, sich mit den Mitgliedern zu treffen und gemeinsam Sport zu treiben, sind Online-Übungsstunden. Das funktioniert in vielen Vereinen gut.

Anzeige

Es ist nicht dasselbe wie gemeinsames Üben in der Halle, aber es ist besser als nichts: Online-Training im Sportverein. Das sportliche Leben findet vor dem Bildschirm statt. Viele Vereine haben kleine Lösungen wie Whats-App-Gruppen gefunden, andere bieten inzwischen ein ganzes Kurs-Programm an und haben dafür in Technik investiert. Die PAZ-Sportredaktion schildert drei Beispiele.

Anzeige

SV Anker 06 Gadenstedt

Am 6. April 2020 hieß es zum ersten Mal „Hallo und herzlich willkommen zum Online-Training von Anker Gadenstedt.“ Ein Jahr später hat die Corona-Pandemie das öffentliche Leben immer noch und weiterhin im Griff. Sport in der Gruppe bleibt verboten.

Mehr vom Peiner Sport und Corona

Der SV Anker 06 Gaden-stedt hat versucht, Lösungen für das Problem zu finden. Der Sportverein bietet seinen Mitgliedern auf Facebook ein virtuelles Sportstudio. „Als vor einem Jahr der Lockdown beschlossen wurde, war Pressewartin Andrea Spiller und mir sofort klar, dass wir unseren Mitgliedern eine Alternative zu den Kursen in der Turnhalle oder auf dem Sportplatz bieten wollen. Und so entstand die Gruppe ’SV Anker 06 Gadenstedt’ auf Facebook“, sagt Annika Menzel, 2. Vorsitzende des Vereins und selbst Übungsleiterin.

Zu Beginn der Pandemie startete bei Anker gleich sechsmal die Woche ein sogenanntes Live-Workout. Die Übungsleiter rückten Tische und Stühle beiseite und sendeten aus ihren Wohnzimmern oder auch Gärten zu den Teilnehmern nach Hause: „Bodyfit“ mit Nadja Menzel, „Aerobic“ sowie „Spiel und Spaß mit Kids“ mit Astrid Menzel, „Bauch-Beine-Po“ mit Annika Menzel und „Kraft und Fitness“ mit Jan Leistner, der als Trainer in der Leichtathletik-Sparte des Vereins tätig ist. „Die Zeit im Online-Training hat mir persönlich viel Spaß gemacht, weil man viele Leute – ob jung, ob alt – erreichen und motivieren konnte. Man war immer aufs Neue gespannt, wie viele Leute einem die Aufmerksamkeit schenken. Allerdings würde ich trotzdem jederzeit das Training mit allen in Präsenz vorziehen“, sagt Leistner.

Nachdem im Sommer der gemeinsame Sport in der Turnhalle – mit Hygienekonzept und Abstand – kurzzeitig wieder möglich war, reagierte der Sportverein auf den erneuten Lockdown ab November 2020 sofort und bietet seitdem dreimal die Woche wieder Online-Sport an. „Im ersten Lockdown mussten wir feststellen, dass eine virtuelle Übungsstunde mit Kindern nicht vergleichbar zum Spaß in der Turnhalle ist. Deshalb gibt es heute kein Extra-Angebot für die Kleinsten mehr – aber die Eltern und ihre Kinder haben so einige Übungen und Tänze für das zeitlose Nachmachen zuhause an die Hand bekommen“, berichtet Astrid Menzel, Abteilungsleiterin Turnen und Übungsleiterin. „Ab und zu machen die Knder aber auch bei den anderen Kursen gemeinsam mit ihren Müttern mit. So gut es eben geht, Hauptsache Bewegung.“

VT Union Groß Ilsede

Andrea Leinz ist eine von fünf Übungsleiterinnen, die bei der VT Union Groß Ilsede Online-Übungsstunden anbieten: Mittwochs leitet sie von 17 bis 18 Uhr den Power-Workout-Kursus. Und obwohl sie als „Vorturnerin“ allein im Raum ist, sieht sie die Situation positiv. „Die Hauptsache ist, dass die Teilnehmenden Spaß daran haben sich zu bewegen, und ordentlich schwitzen.“

Zwar fehlt der direkte Kontakt, aber Leinz bekommt immerhin über den Bildschirm oder den Lautsprecher Resonanz wie: „Danke! Es hat Spaß gemacht!“ Fast ein Dutzend Online-Angebote macht der Verein, nicht nur für Erwachsene: Dienstags gibt es ein Bewegungsangebot, das für alle in Ilsede lebenden Kinder offen ist.

MTV Groß Lafferde

In Anbetracht der Verschärfung der Corona-Pandemie beschloss der Vorstand des MTV Groß Lafferde im Dezember 2020, einen mittleren fünfstelligen Betrag in digitale Technik zu investieren. Seitdem ist der MTV-Treff mit einem großen Fernseher und einer hochauflösenden Videokamera ausgerüstet. Über das Online-Portal Zoom schalten sich alle Sportbegeisterten virtuell zusammen und machen gemeinsam Sport.

„Diese Investition scheint sich richtig zu lohnen“, sagt Andreas Winkler, Vorsitzender des MTV Groß Lafferde. Auch Vorstandskollege Christoph Meyer ist begeistert von der Resonanz auf das Online-Kursangebot. Binnen sechs Tagen verschickte der MTV mehr als hundert Zugangsdaten zu dem neuen Online-Angebot, das Ende Januar startete. Mittlerweile bietet der MTV 15 Online-Kurse an, die für alle Interessierten kostenlos sind.

„Die Resonanz, die wir hier auf unser Angebot bekommen, ist sehr positiv. Zum einen haben viele Übungsleiterinnen sofort zugesagt, ihre Kurse online anzubieten, und zum anderen haben wir sehr viele Anmeldungen bekommen“, sagt Britta Könnecker, Leiterin der Gymnastikabteilung. Die Kurse seien gleich problemlos verlaufen.

Lediglich in den Abendstunden gab es hier und da Probleme bei der Übertragungsleistung, und der Videostream geriet ins Stocken. „Das neue Groß Lafferder Glasfasernetz konnte nicht immer den Anforderungen einer modernen Videokonferenz standhalten“, sagt Meyer. „Wir sind weiter dabei, die Situation mit unserem Anschluss ans Glasfasernetz zu beobachten“, betont der Vorsitzende. „Während der ersten Abendkurse hatten wir massive Probleme, mittlerweile stockt es nur noch ab und an.“ Der Verein sei da vom Netzanbieter abhängig. Sollten die Störungen sich wieder verschlimmern, sei der MTV vorbereitet und könne relativ schnell reagieren.

Insgesamt sind die Verantwortlichen sehr zufrieden mit der Ausgestaltung des Online-Angebots. „Die Anmeldezahlen haben unsere Erwartungen übertroffen. Besonders freut uns natürlich, dass wir auch die ersten jungen Sportler für unsere Gymnastikkurse begeistern können. Auch wenn es nur am Bildschirm ist, ist es für uns etwas Besonderes, wenn Anfang-20-Jährige mit über 80-Jährigen zusammen Sport machen“, resümiert Britta Könnecker.

Die Online-Angebote der drei Vereine

Online-Trainingsstunden des SV Anker 06 Gadenstedt:

Montag, 18.30 Uhr: Bodyfit mit Nadja Menzel.

Anzeige

Donnerstag, 18.30 Uhr: Aerobic mit Astrid Menzel.

Freitag, 17 Uhr: Bauch-Beine-Po mit Annika Menzel.

Wer dabei sein möchte, meldet sich einfach bei Annika, Nadja oder Astrid Menzel über Facebook oder telefonisch unter 05172/ 2706 – und erhält dann eine Einladung in die virtuelle Trainingsgruppe.

Online-Training bei VT Union:

Montag, 18 Uhr: Bauch-Beine-Po mit Svenja Baltrusch.

Montag, 19.30 Uhr: Aerobic mit Madeleine Münstedt.

Dienstag, 15.30 Uhr: Bewegungsangebot für Kinder mit Petra Ernst.

Dienstag, 16 Uhr: Yoga mit Claudia Aram.

Dienstag, 9 Uhr und 10 Uhr sowie Donnerstag, 11.30 Uhr: Reha-Orthopädie mit Svenja Baltrusch.

Dienstag, 18 Uhr: Rückenschule mit Svenja Baltrusch.

Mittwoch, 18 Uhr: Power-Workout mit Svenja Baltrusch.

Mittwoch, 17 Uhr: Power-Workout mit Andrea Leinz.

Donnerstag, 9 Uhr: Funktionstraining mit Alexandra Gorray.

Freitag, 17 Uhr: Faszientraining mit Svenja Baltrusch.

Freitag, 18 Uhr: Pilates mit Svenja Baltrusch.

Interessierte können sich per Email an center@vtunion.de oder auch unter der Nummer 05172/ 4 127 722 melden.

Online-Kurse beim MTV Groß Lafferde:

Montag, 18.15 Uhr: Ganzkörpertraining mit Nelli Pekrul.

Montag, 19.30 Uhr: Rundum fit mit Agathe Aznavour.

Dienstag, 17 Uhr: HIIT mit Lisa Flebbe.

Dienstag, 18.15 Uhr: Faszientraining mit Lisa Flebbe.

Mittwoch, 18.30 Uhr: Männerfit mit Nelli Pekrul.

Donnerstag, 9.45 und 18 Uhr: Yoga mit Christine Kratz beziehungsweise Anja Grunst.

Freitag, 8.15 Uhr: Pilates mit Angelika Dill.

Diese Kurse aus dem März versucht der MTV im April mit eventuell geänderten Zeiten fortzusetzen. Infos zeitnah auf www.mtv-gross-lafferde.de.

Von Matthias Press