01. Mai 2021 / 16:47 Uhr

"Ein rundes Wochenende!": Die Stimmen zum Spiel von Dynamo Dresden bei Uerdingen

"Ein rundes Wochenende!": Die Stimmen zum Spiel von Dynamo Dresden bei Uerdingen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Lotte, 01.05.2021, Fussball, Stadion am Lotter Kreuz, 3.Liga, Nachholpartie vom 33.Spieltag ,  
KFC Uerdingen vs. SG Dynamo Dresden  , 
Im Bild:  Tor fŸr Dynamo Dresden. Heinz Mšrschel /  Moerschel (8, Dresden) trifft per Freisto§ zum 0:2. , 
GemŠ§ den Vorgaben des DFB Deutscher Fu§ballbund ist es untersagt, in dem Stadion und/oder vom Spiel angefertigte Fotoaufnahmen in Form von Sequenzbildern und/oder videoŠhnlichen Fotostrecken zu verwerten bzw. verwerten zu lassen. , 
Foto: PICTURE POINT / S. Sonntag , 
Veršffentlichung nur gegen Honorar zzgl. MwSt auf Konto;
DE46 8609 5604 0307 2390 00 ,
Sofern nicht anders vereinbart, gelten fŸr die Nutzung dieses Fotos die AGB«s von PICTURE POINT.
Per Freistoß in den Winkel und zur Entscheidung: Heinz Mörschel erzielte für Dynamo Dresden den 2:0-Endstand beim KFC Uerdingen. © Picture Point
Anzeige

Vlachodimos und Mörschel treffen in Lotte für Dynamo Dresden und sorgen so für den Sieg gegen den KFC Uerdingen und Platz eins in der Tabelle. Wir haben nach dem Abpfiff die Stimmen der Beteiligten gesammelt.

Anzeige

Lotte. Wieder auf Kurs: Dynamo Dresden hat den Sprung zurück an die Tabellenspitze der 3. Liga geschafft. Durch einen 2:0 (1:0)-Sieg im Nachholspiel gegen den KFC Uerdingen verdrängten die Schwarz-Gelben den bisherigen Spitzenreiter Hansa Rostock wieder auf Platz zwei.

Anzeige

In der zweiten Halbzeit hatte Dresden deutlich mehr vom Spiel und drängte auf das zweite Tor. Chancen blieben aber Mangelware. Dem KFC gelang nicht viel, hatte aber aus dem Nichts durch Kapitän Assani Lukimya (69.) die große Chance zum Ausgleich. Sein Kopfball landete jedoch nur an der Latte. Fünf Minuten später entschied der eingewechselte Mörschel per Freistoß aus 18 Metern für Dynamo die Partie gegen seinen Ex-Club.

DURCHKLICKEN: Die Stimmen zum Spiel

Alexander Schmidt (Trainer SG Dynamo Dresden): Ich muss der Mannschaft ein Sonderlob zollen. Heute haben wir weniger Chancen zugelassen. Was wir uns vorgenommen haben am Ball mit dem gepflegten Kurzpassspiel, war heute schwierig. Es war eine sehr gute Mannschaftsleistung, ein sehr großer Siegeswille gegen eine unbequeme Mannschaft, die sehr gut verteidigt. Unterm Strich haben wir verdient gewonnen. Zur Galerie
Alexander Schmidt (Trainer SG Dynamo Dresden): "Ich muss der Mannschaft ein Sonderlob zollen. Heute haben wir weniger Chancen zugelassen. Was wir uns vorgenommen haben am Ball mit dem gepflegten Kurzpassspiel, war heute schwierig. Es war eine sehr gute Mannschaftsleistung, ein sehr großer Siegeswille gegen eine unbequeme Mannschaft, die sehr gut verteidigt. Unterm Strich haben wir verdient gewonnen." ©

Tabellarisch sind beide Mannschaften klar getrennt, doch auf dem Platz war davon zunächst nicht viel zu sehen. Beide Mannschaften waren bemüht, die Kontrolle über das Spiel zu erlangen und ließen nur wenig zu. Letztlich war Dynamo aber das gefährlichere Team und hatte durch Vlachodimos noch die größte Chance. Der Deutsch-Grieche verzog aber in der 26. Minute aus zentraler Position deutlich. Mit dem Pausenpfiff machte es der 29 Jahre alte Angreifer dann aus spitzem Winkel besser und schloss eiskalt zur Gäste-Führung ab.