X
Fußball in Deutschland
Fußball International
Fußball-WM
Fußball in den Regionen
Motorsport
Tischfußball

Ein Sieg ist Pflicht: TV Jahn Duderstadt empfängt Schlusslicht Barsinghausen

Marcus Wuttke, Trainer TV Jahn Duderstadt, lässt keine Ausreden mehr gelten. © Helge Schneemann

Für Marcus Wuttke, Trainer des TV Jahn Duderstadt, ist am Sonnabend im Heimspiel gegen den HV Barsinghausen, Tabellenletzter der Handball-Oberliga, ein Sieg Pflicht. Ausreden lässt der Coach nicht mehr gelten.

Im ersten Heimspiel seit November empfängt der TV Jahn Duderstadt am Sonnabend den HV Barsinghausen (Anpfiff um 17.30 Uhr). Gegen das Schlusslicht der Handball-Oberliga Niedersachsen ist ein Sieg für die Eichsfelder Pflicht – das betont auch Trainer Marcus Wuttke.

Anzeige

Der Duderstädter Coach war unzufrieden mit der Punkteteilung gegen Stadtoldendorf (21:21) am vergangenen Wochenende. Das sonst so heimstarke Stadtoldendorf hatte sich in eigener Halle vergleichsweise schwach präsentiert, doch die Duderstädter ließen die Chance, als erstes Team in diesem Jahr beim TV 1887 zu gewinnen, ungenutzt.

Entsprechend verärgert war Wuttke nach dem Spiel und machte seinem Unmut Luft – vor allem über das Angriffsspiel seiner Mannschaft. Die Spieler hätten nicht das umgesetzt, was unter der Woche im Training besprochen worden sei und müssten sich fragen, ob sie dazu überhaupt bereit wären. Diese klare Ansage hat Wuttke zum Start in die Trainingswoche wiederholt. Ob sie gefruchtet hat, wird sich am Sonnabend gegen Barsinghausen zeigen.

Wuttke lässt fehlende Spielpraxis nicht mehr als Ausrede gelten

Fehlende Spielpraxis will der Trainer indes nicht mehr als Ausrede gelten lassen, insbesondere nicht gegen den kommenden Gegner. „Wir haben jetzt zwei Spiele gespielt und gemerkt, wo noch Defizite liegen“, sagt Wuttke. An diesen Defiziten gelte es nun im Training zu arbeiten, um sie im Spiel abzustellen.

„Barsinghausen ist Tabellenletzter. Damit ist für uns ganz klar, dass wir dieses Spiel gewinnen müssen“, unterstreicht Wuttke. „Wenn wir irgendeinen Anspruch haben, in dieser Liga eine vernünftige Rolle zu spielen, dann müssen wir zu Hause gegen den Tabellenletzten gewinnen.“ Der Trainer warnt zugleich davor zu glauben, das Spiel könnte ein Selbstläufer werden: „Sie werden kämpfen und alles daransetzen, noch ihre Punkte zu holen.“

Der HV Barsinghausen rangiert derzeit mit einem Rückstand von drei Zählern auf einen Nichtabstiegsplatz am Tabellenende und konnte in dieser Saison bislang erst zweimal gewinnen, zuletzt im Januar beim 29:23-Auswärtssieg in Helmstedt. Die vergangenen drei Partien hat das Team von Trainer Sebastian Reichardt allesamt verloren.

Auch im Hinspiel gegen Duderstadt zogen die Barsinghäuser den Kürzeren. Wuttke und sein Team haben gute Erinnerungen an dieses Spiel: Für den TV Jahn war der 29:25-Erfolg zwar kein Durchmarsch, aber nach drei Unentschieden und einer Niederlage zum Start in die Saison ein Wendepunkt. Danach folgten prompt zwei weitere Siege gegen Hameln und Lehrte. Vielleicht kann Barsinghausen ja auch diesmal Auftakt zu einer Serie sein. Das wäre natürlich schön, gesteht Wuttke, doch er wolle von Spiel zu Spiel schauen.

Anzeige
Mehr aktuelle Themen in Göttingen

Verzichten muss der Jahn-Coach vorerst auf Lasse König, der sich einen Teilanriss eines Bandes im Handgelenk zugezogen hat und voraussichtlich für vier bis sechs Wochen ausfallen wird. „Ich hoffe, dass er in der heißen Phase Ende April wieder zur Verfügung steht“, sagt Wuttke. Den Ausfall von König auf Rechtsaußen werden Chris Osei-Bonsu und Jannik Burgdorf kompensieren müssen. Der Einsatz von Linus Otto hängt davon ab, ob er sich rechtzeitig aus der Quarantäne freitesten kann. Otto hat sich vergangene Woche mit Corona infiziert.

Der Duderstädter Anhang bekommt sein Team übrigens erstmals seit Mitte November wieder zu Gesicht. Sein bislang letztes Heimspiel verlor der TV Jahn mit 31:36 gegen die Sportfreunde Söhre.

Das Landesligaspiel der weiblichen B-Jugend der JSG Duderstadt-Landolfshausen, das am Sonntag um 13 Uhr angesetzt war, fällt wegen Coronafällen aus.

Region/Göttingen-Eichsfeld sportmix Handball