20. März 2021 / 21:49 Uhr

Ein Sieg und eine Niederlage für die Junioren von Dynamo Dresden

Ein Sieg und eine Niederlage für die Junioren von Dynamo Dresden

Jochen Leimert
Dresdner Neueste Nachrichten
Joonmo Kang (rechts) von Dynamo Dresdens U19 im Zweikampf mit dem Auerbacher Michael Schlicht (links).
Joonmo Kang (rechts) von Dynamo Dresdens U19 im Zweikampf mit dem Auerbacher Michael Schlicht (links). © Steffen Manig
Anzeige

Dynamo Dresdens B-Junioren haben ein Testspiel gegen Erzgebirge Aues U17 mit 5:3 Toren gewonnen. Dagegen unterlagen die A-Junioren der ersten Männermannschaft des VfB Auerbach mit 1:3.

Anzeige

Dresden. Ob und wann es in den Junioren-Bundesligen weitergeht, ist weiter offen, doch die U19 und die U17 von Dynamo Dresden nutzten den Sonnabend für Testspiele. Beide Mannschaften traten dabei zu Hause in der Nachwuchsakademie an. Die A-Jugend musste sich den Männern vom Regionalligisten VfB Auerbach mit 1:3 (1:0) geschlagen geben, die B-Jugend gewann gegen die gleichaltrige Nachwuchs-Vertretung von Erzgebirge Aue mit 5:3 (2:2).

Anzeige

U19 geht zunächst in Führung

Die U19 sollte eigentlich in Auerbach spielen, doch die Begegnung wurde kurzfristig wegen Schneefalls im Vogtland nach Dresden verlegt. Die Mannschaft von Trainer Willi Weiße tat sich bei guten äußeren Bedingungen auf Kunstrasen ohne die verletzt fehlenden Randolf Rothe und Konstantin Gröber anfangs wie erwartet schwer gegen die körperlich überlegenen Gäste. „Die erste Viertelstunde mussten wir ganz schön rudern, aber dann haben wir das 1:0 gemacht“, erklärt Co-Trainer Andreas Trautmann. Torjäger Ryan Don-Naderi setzte sich bei einem Konter durch und überlupfte den VfB-Keeper aus 16 Metern (25.).

Kenny Weyh (links) erzielt in der 43. Minute das 3:2 für Dynamo Dresdens U17 gegen Erzgebirge Aue.
Kenny Weyh (links) erzielt in der 43. Minute das 3:2 für Dynamo Dresdens U17 gegen Erzgebirge Aue. © Steffen Manig

Nach der Pause glich Michael Schlicht aus (61.), VfB-Kapitän Marc-Philipp Zimmermann legte die 2:1-Führung für die Vogtländer nach (64.). Niclas Kubitz stellte letztlich den Sieg der Auerbacher sicher (82.). Bei zwei Gegentoren halfen die Gastgeber mit groben Abwehrschnitzern mit. Trautmann ist aber insgesamt nicht unzufrieden, wie sich die Mannschaft gegen die Regionalliga-Männer verkaufte, die die Dresdner im Zweikampf arg forderten: „Da mussten wir gegenhalten, aber es war ein ganz ordentlicher Test.“

U17 probiert neue Grundordnung

Die B-Jugend ging gegen die „Veilchen“ aus Aue ebenfalls 1:0 in Führung: Paul Lehmann traf in der 9. Minute, ehe Luc Thomas Elsner ausglich (12.). Dann drehten die Gäste die Partie, denn Max Langner besorgte das 2:1 für Aue (30.). Bei den Gastgebern klappte nicht alles, denn „wir haben in einer anderen Grundordnung gespielt“, berichtet Trainer Oliver Heine. Dynamo probierte es mit einem 4-4-2, wobei die rechte Seite ausschließlich mit Spielern des jüngeren Jahrgangs besetzt war. „Wir hatten auch Spieler aus der U16 dabei“, betont Heine.

Er konnte sich aber bald nach dem Rückstand über den Ausgleich durch Jonas Saliger freuen (33.). Kenny Weyh besorgte nach Wiederanpfiff sogar die 3:2-Führung für die Dresdner (43.). Elsner egalisierte in der 70. Minute zwar noch einmal zum 3:3, doch die Schlussphase gehörte den Hausherren: Jonas Saliger (78.) und Lucas Ehrlich (80.) sorgten für den 5:3-Endstand. Heine zollte allen Spielern ein Lob, „denn sie sind seit Wochen mit Lerneifer bei der Sache und haben auch heute versucht, fußballerische Lösungen zu finden“.

Ein weiteres Testspiel steht für Heines Jungs schon fest: Am 30. März heißt der Gegner Chemnitzer FC. Ein Spielpartner für das kommende Wochenende wird noch gesucht.