22. Oktober 2020 / 11:22 Uhr

Ein Stadtliga-Duell im Stadtpokal: SV Mölkau empfängt Rotation II

Ein Stadtliga-Duell im Stadtpokal: SV Mölkau empfängt Rotation II

Frank Müller
Leipziger Volkszeitung
Symbolbild
In der 2. Runde werden insgesamt 31 Begegnungen ausgetragen. © Imago/Schiffmann
Anzeige

Am kommenden Wochenende steht die zweite Runde des Stadtpokals an. Topspiel wird die Begegnung zwischen den Stadtligisten SV Mölkau und Rotation II sein.

Anzeige

Leipzig. Die 2. Runde um den Stadtpokal sieht 16 Stadtligisten am Start. In nur einer der 31 Partien (plus ein Freilos für die Dritte des LSV Südwest) begegnen sich zwei davon, wenn am Sonnabend, 14 Uhr, der SV Mölkau die Reserve von Rotation 1950 empfängt. Als Punktspiel gab es diese Partie erst am vergangenen Wochenende, die Mölkauer gewannen 2:1. Nun haben die Rotationer also die schnelle Gelegenheit zur Revanche.

Anzeige

Reizvolles Lindenauer Duell

Rotation-Trainer Falko Näther wiegelt aber ab: „Ja, das schreit schon danach, doch selbst wenn wir wollten, könnten das momentan gar nicht verbissen sehen. Durch Ferien und Verletzungen fehlen uns etliche Spieler, sodass die Möglichkeit, in die nächste Runde zu ziehen sehr in Frage gestellt sind.“ Die Gastgeber werden es mit Interesse hören, aber bestimmt erneut mit Respekt an die Aufgabe gehen.

Zwei Lokomotiven treffen sich ebenfalls am Sonnabend beim Spiel 1. FC Lok II gegen Lok Engelsdorf. Letztere Lok ist in der Stadtliga noch ohne Sieg und könnte sich gegen den Vierten der der 1. Kreisklasse (Staffel 1) mit solch einem neues Selbstvertrauen holen - falls die Probstheidaer das zulassen. Eine Steigerung der Gäste gegenüber dem jüngsten 0:4 in Gohlis ist dafür allerdings sicher auch gegen die zwei Klassen tiefer spielenden Blau-Gelben nötig.

Besonders reizvoll ist am Sonntag, 14 Uhr, das Match zwischen den beiden Lindenauer Teams Spielvereinigung II und SV Lindenau. Die Gäste als aktueller Tabellenführer der Stadtliga sind natürlich absoluter Favorit gegen den Sechsten der 2. Kreisklasse. Gewisse „lokale Brisanz“ haben vielleicht auch die Spiele zwischen Sternburg Lützschena-Stahmeln und Eintracht Schkeuditz, TSV Böhlitz-Ehrenberg und TuS Leutzsch, LFC 07 gegen SV Thekla oder SSV Kulkwitz und SG Räpitz.