26. Februar 2021 / 16:58 Uhr

Ein Stück Normalität: ZFC Meuselwitz gewinnt Test bei Chemie Leipzig

Ein Stück Normalität: ZFC Meuselwitz gewinnt Test bei Chemie Leipzig

Johannes David
Leipziger Volkszeitung
ZFC Meuselwitz' Coach Holm Pinder ist glücklich: Das erste Spiel nach vier Monaten konnte gegen die BSG Chemie Leipzig gewonnen werden.
ZFC Meuselwitz' Coach Holm Pinder ist glücklich: Das erste Spiel nach vier Monaten konnte gegen die BSG Chemie Leipzig gewonnen werden. © Mario Jahn
Anzeige

Nach dem Testsieg bei Chemie Leipzig legt der ZFC eine kurze Pause ein, ehe am 6. März eine Partie bei RB Leipzig folgt.

Anzeige

Meuselwitz. Holm Pinder klingt beinahe, als hätte der ZFC Meuselwitz gerade Meisterschaft nebst Pokal gewonnen. „Das war Balsam für unsere Seele und absolut Gold wert“, sagt der Trainer. Dabei haben seine Zipsendorfer doch gerade nur ein Testspiel bei der BSG Chemie Leipzig gewonnen (3:2). Doch was heißt dieser Tage schon „nur ein Spiel“? Es war die erste offizielle Partie des Fußball-Regionalligisten seit fast vier Monaten und es schien allen Beteiligten herzlich egal, dass es weder um Punkte noch um Pokale ging.

Anzeige

Nach einer aus Gästesicht mauen ersten Hälfte und verdientem Rückstand besserte sich die Vorstellung zusehends. Vor allem der bislang eher untergegangene Sommer-Zugang Jegor Jagupov überzeugte. Nicht nur weil er einen Treffer beisteuerte. Die übrigen Tore für Meuselwitz übernahmen Amer Kadric und Routinier René Weinert.

Mehr zur RLNO

Die nächste Prüfung steht vor der Haustür – und mit ihr ein großer Name. Am 6. März testet der ZFC am Cottaweg gegen die A-Junioren von RB Leipzig. Aber vorerst gönnt Pinder seiner Mannschaft bis kommenden Mittwoch trainingsfrei. „Wir haben die Jungs in den letzten Tagen ganz schön aufgepumpt, sie können die Pause jetzt gebrauchen.“ Die angeschlagenen (und in Leipzig geschonten) beziehungsweise im Aufbautraining befindlichen Aron-Ingi Andreasson, Andy Trübenbach, Benjamin Förster und Felix Müller sollen derweil individuelle Einheiten absolvieren.

Von der nächsten Ministerpräsidenten-Konferenz erhofft sich Pinder derweil so ziemlich nichts. „Auf Konferenzen legen wir keinen Wert.“ Auf Testspiele dagegen schon.