09. November 2019 / 23:28 Uhr

Ein Traum wird wahr: Tanzsportteam Göttingen ist Deutscher Meister

Ein Traum wird wahr: Tanzsportteam Göttingen ist Deutscher Meister

Ferdinand Jacksch
Göttinger Tageblatt
2019-11-09_DM-Formationen-Goettingen_017
„Das entscheidende Bisschen besser“: Das Tanzsportteam Göttingen hat den Traum wahr gemacht und zum ersten Mal die Deutsche Meisterschaft der Standardformationen gewonnen. © Hey
Anzeige

Was für ein Erfolg: Das Tanzsportteam Göttingen ist erstmals Deutscher Meister der Standardformationen. Bei den Titelkämpfen in Hamburg am Sonnabendabend tanzten sich die Göttinger vor Titelverteidiger Braunschweiger TSC an die Spitze.

Anzeige
Anzeige

Das Tanzsportteam Göttingen ist in Hamburg erstmals Deutscher Meister der Standardformationen geworden –vor Titelverteidiger Braunschweiger TSC. Nach dem Gewinn der Bundesliga im März und WM-Bronze im September in Moskau hat die Göttinger Formation ihr bisher erfolgreichstes Jahr in der Vereinsgeschichte mit dem Titelgewinn gekrönt.

Damit hat sich der TSC Schwarz Gold mit seiner neuen Choreografie „Happy together“ für die nächsten Weltmeisterschaften im Dezember 2020 in Braunschweig qualifiziert. „Göttingen hat sich bei dieser DM von Runde zu Runde gesteigert, und die Finalleistung war wirklich beeindruckend“, war der TSC-Vorsitzende Christian Schröder überwältigt. „Braunschweig hat zwar ebenfalls ein sehr starkes Finale gezeigt, aber unser Team war offensichtlich doch noch das entscheidende Bisschen besser.“

So feiert das Tanzsportteam Göttingen die Deutsche Meisterschaft

Grenzenloser Jubel: Erstmals hat das Tanzsportteam Göttingen die Deutsche Meisterschaft gewonnen. Zur Galerie
Grenzenloser Jubel: Erstmals hat das Tanzsportteam Göttingen die Deutsche Meisterschaft gewonnen. © Volker Hey
Anzeige

Leidenschaftliche, ausdrucksstarke Tänzerinnen und Tänzer, fließendes Rhythmusgefühl, Ästhetik und Leidenschaft sowie großartige Wettkämpfe und eine hochklassige Meisterschaft begeisterten rund 4000 Zuschauer in der Alsterdorfer Sporthalle in Hamburg, in der sich die jeweils acht besten deutschen Standard- und Lateinformationen in Vor-, Zwischen- und Endrunde den zwölf Wertungsrichtern stellten. Die Göttinger Standardformation (eine Kooperation des ASC Göttingen, der Tanzschule Krebs und des TSC Schwarz-Gold im ASC 46) erhielt in Finale 33,15 Punkte vor Braunschweig (32,66) und Ludwigsburg (31,76).

Spätestens in der Zwischenrunde zeichnete sich einmal mehr der spannende Dreikampf zwischen Braunschweig, Göttingen und Ludwigsburg ab, die zusammen mit Nürnberg in das Finale einzogen. Die Aufsteiger Bocholt und Nienburg schieden aus.

"Das macht ganz großen Spaß"

Nach dem zweiten Göttinger Auftritt war der ehemalige TSC-Vorsitzende Jens Wortmann nicht mehr zu bremsen: „Diese Formation legt ja los wie die Feuerwehr“, war der Funke der Begeisterung nicht nur auf den Göttinger Fanblock übergesprungen. „Von Nervosität ist nichts zu spüren. Die Choreografie kommt gut rüber. Das Team bringt einen unheimlichen Druck auf die Fläche. Das macht ganz großen Spaß beim Zusehen“, ließ Wortmann seinen Gefühlen freien Lauf. „Das ist einfach wunderschönes Tanzen.“

Mehr aktuelle Themen aus der Region

Die Göttinger Formation: Bastian Kalusche -Rebecca Feider; Tjark Buchwald - Maija Burkhardt; Anton Shukow - Sannah Burkhardt; Jason Harris - Sophia Seidler; Alexander Ploch - Sarah Günther; Matthias Gräve - Michelle Barth; Martin Davong - Caroline Schulze; Christopher Neumeyr - Lynn Jessen.

Ersatz: Maxim Jahn, Robert Bischoff, Nikolaus Lieberum - Alicia Konrath, Susanne Schmid, Anna-Lena Padberg, Celien Knauf

Formationstanzen als Königsdisziplin

Nach 37 Jahren wurden die Deutschen Meisterschaften der Formationen Standard und Latein erstmals wieder in Hamburg ausgetragen. Von der „Königsdisziplin im Tanzsport“ sprach dabei Peter Tschentscher, der Erste Bürgermeister der Hansestadt, der über 250 Tänzerinnen und Tänzer aus allen Bundesländern begrüßen konnte.

Stephan Weil, der niedersächsische Ministerpräsident, stellte seinerseits die Faszination jenes Formationstanzes in den Mittelpunkt, der „seit Jahrzehnten das tanzsportbegeisterte Publikum anspricht und immer für gefüllte Hallen in Deutschland“ sorge.

„Der Deutsche Formationstanzsport mischt schließlich seit Jahrzehnten an der Weltspitze mit, was bei Welt- und Europameisterschaft mit entsprechenden Medaillen honoriert wird“, betonte Heidi Estler, die Präsidentin des Deutschen Tanzsportverbandes (DTV), die in Hamburg auch als Turnierleiterin fungierte.

Präsentation des Tanzsportteams Göttingen 2019

Präsentation des Tanzsportteams Göttingen 2019 Zur Galerie
Präsentation des Tanzsportteams Göttingen 2019 © Pförtner
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN