27. August 2019 / 21:26 Uhr

Ein Treffer reicht Eintracht Ahlbeck zum Sieg

Ein Treffer reicht Eintracht Ahlbeck zum Sieg

Johannes Weber
Ostsee-Zeitung
Symbolbild
Eintracht Ahlbeck setzte sich am Freitag gegen den SV Buddenhagen durch. © Christian Modla
Anzeige

Der Kreisligist besiegt den SV Buddenhagen mit 1:0. SV Warthe erkämpft ein Unentschieden gegen Wolgast.

Anzeige

SV Eintracht Ahlbeck - SV Buddenhagen 1:0. In einem hektischen und durchwachsenen Spiel zwischen Eintracht Ahlbeck und dem SV Buddenhagen sorgte Eintracht-Abwehrspieler Jakub Lylko in der 44. Spielminute für das 1:0. Kurz zuvor hatten sich die Gäste personell dezimiert, Paul Hinz musste nach einer Unbeherrschtheit (38.) den Platz verlassen. Buddenhagen steckte jedoch auch mit zehn Mann nicht auf und erspielte sich gute Chancen. Am Ende stand aber der knappe Ahlbecker Erfolg.

SV Warthe - FC Rot-Weiß Wolgast II 2:2. Die Partie zwischen dem SV Warthe und dem FC Rot-Weiß Wolgast II endete 2:2 (0:1). RotWeiß dominierte die Anfangsphase. Aber Kopplin, Kracht, Müller und Ruppelt versiebten ihre Chancen. So überstand Warthe die kritische Phase, änderte die Taktik zu Beginn der zweiten Hälfte. Das Spiel wurde offener. Warthe wehrte sich mit großem Kampfgeist und kam so zum etwas überraschenden Remis.

FC Insel Usedom II - SV Eintracht Zinnowitz 3:2. Der FC Insel Usedom II setzte sich in einem gutklassigen Spiel gegen Eintracht Zinnowitz mit 3:2 (1:1) durch. Gemessen an den besseren Chancen war der Heimsieg auch verdient. Dennoch gewann Gästekeeper Bachmann viele Duelle gegen FCU-Angreifer Rodenhagen. Beim FCU-Team war Mellenthin im Mittelfeld der Antreiber. Eintracht hatte in Bogos und Arnhold seine Aktivposten

Mehr aus dem Kreis Vorpommern-Greifswald

SG Neuenkirchen/Riems - VSV Lassan 5:1. Bei der SG Neuenkirchen/ Riems kam der VSV Lassan mit 1:5 (0:3) unter die Räder. 20 Minuten bot der VSV dem Gegner Paroli, doch die Treffer vor der Pause brachten die Lassaner Mannschaft weitestgehend aus dem Spielrhythmus. Nach dem 1:3 hatten Tesch und Küster die Chance zum Anschlusstreffer. Mit dem 1:4 war das Spiel aber entschieden. Zu allem Unglück verletzten sich die Lassaner Martschinke und Gottschalk.

FSV Blau-Weiß Greifswald II - FSV Karlshagen 2:1. Zum Saisonauftakt kassierte der FSV Karlshagen bei BW Greifswald II eine 1:2-Niederlage. Mit dem schnellen Treffer von Kapitän Müller überraschten die FSVer die Gastgeber, die lange Zeit nicht ins Spiel fanden. Karlshagen setzte auf Konter und hatte in Halbzeit zwei durch Schlieter eine Großchance zum 2:0. Der Druck der Heimelf wurde stärker. Nach einem Schuss an beide Pfosten drehte der Gastgeber noch das Spiel. Beim FSV bot der Neu-Keeper Schilling ein starkes Debüt.

FC Al Karama Greifswald - SV Kröslin II 2:2. Der SV Kröslin II erarbeitete sich bei dem neu gegründeten Greifswalder Verein, FC Al Kamara, ein 2:2 (1:1). Mit dem Freistoßtreffer zum 1:0 gewannen die Krösliner zunächst mehr Sicherheit im Umgang mit dem Ball. Die spielerischen Nachteile glich das Team von Mathias Baltsch durch eine starke kämpferische Leistung bei tropischen Temperaturen aus.