04. Oktober 2020 / 11:24 Uhr

Eindeutiger Auswärtssieg beim TSV Burkartshain: Roßweiner SV gewinnt 6:0

Eindeutiger Auswärtssieg beim TSV Burkartshain: Roßweiner SV gewinnt 6:0

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
nach Ecke Martin Schwibs Roßwein 10 und Burkartshainss Justin Riegler TW Marcel Schülert hat aufgepasst
Roßweins Martin Schwibs (10) im Kopfballduell mit Burkartshains Justin Riegler. Das bessere Ende hatten die Blau-Weißen: Sie gewannen auswärts 6:0. © Bettina Finke
Anzeige

Am 6. Spieltag der Fußballkreisoberliga empfing die dato beste Defensive (TSV Burkartshain) die beste Offensive (Roßweiner SV). Eine Seite hatte dabei ergebnistechnisch die Zügel fest in der Hand.

Anzeige

Das Ergebnis täuscht über den wahren Spielverlauf. Ganz so eindeutig waren die Rollen in der Kreisoberligapartie zwischen dem TSV Burkartshain und dem Roßweiner SV doch nicht verteilt. Saisonübergreifend sind die Gäste aus seit zehn Punktspielen ungeschlagen. Das einzige Spiel, das nicht gewonnen wurde, war das Remis gegen den Bornaer SV. Dort, wo Aufsteiger Borna spielt will die Mannschaft aus dem Altkreis Döbeln ebenfalls hin.

Anzeige

Zunächst begann die Partie recht verhalten. Nach zehn Minuten hatte der Gastgeber die erste Chance. Eine Ballstafette über mehrere Stationen schloss Erbe beherzt ab. Doch Gäste-Aushilfstorhüter Jens Arnold konnte klären. Der souveräne Tabellenführer agierte ruhig. Nach 20 Minuten ergeben sich erste Möglichkeiten für Torjäger Schwibs. Doch noch hatte er kein Zielwasser zu sich genommen. Auffällig war das Bemühen des Gastes, zu Standardsituationen zu gelangen. RSV-Kapitän Krondorf prüfte mit einem Freistoß TSV-Schlussmann Schülert, der wie gewohnt hervorragend parierte. Die Zuschauer können bis jetzt keinen großen Unterschiede erkennen. Doch kurz vor Ende der ersten Halbzeit fällt doch noch die Gästeführung. Nach Eckstoß köpft Marbach das schmeichelhafte 1:0 für den Spitzenreiter.

DURCHKLICKEN: Das war das Kreisoberligaspiel Burkartshain gegen Roßwein

Roßwein vorm Spiel Zur Galerie
Roßwein vorm Spiel ©

Zu Beginn der 2. Halbzeit ist noch alles drin für den Gastgeber. Doch es folgen sechs ereignisreiche Minuten. Zunächst gibt es nach Handspiel von Mader auf der Torlinie Elfmeter für die Gäste. Krondorf verwandelte sicher – 0:2. Dann meldet sich Schwibs zu Wort. Mit links erzielte er mit Schrägschuss ins lange Eck das 3:0, wenig später mit Treffer aus Nahdistanz das 4:0. Damit war die Partie entschieden. Doch der TSV steckte nicht auf. Ein gut getimten Freistoß von Fischer findet den eingewechselten Schicketanz. Dessen Kopfstoß geht nur knapp daneben. Einen platzierten Kopfball von Metzner konnte Arnold nur mit großer Mühe abwehren.

In der 84. Minute, die größte Chance zum Ehrentor: Schicketanz tanzt seine Gegenspieler aus und bedient Paul, doch dieser verstolpert das Leder. Auf der Gegenseite gibt es Strafstoß für den Roßweiner SV, erneut überwindet Krondorf den TSV-Hüter – 0:5. Die Gäste haben immer noch nicht genug. Kurz vor Spielende pfeift Schiedsrichter Brügmann Freistoß halblinke Position Höhe Strafraum. Schwibs läuft an und versenkt den Ball mit rechts im diesmal rechten oberen Eck – 0:6. Roßwein zieht weiter unbeirrt seine Kreise. Die etwas zu hoch ausgefallene Niederlage wird die Burkartshainer nicht umwerfen. Noch immer kann sich der Saisonstart sehen lassen. S. Richter


Burkartshain: Schülert, Mielke, Mader (62. Knöfel), Bütow, Fischer, Metzner, Paul, Erbe (52. Schicketanz), Fucke, Hoffmann, Riegler. Roßwein: Arnold, Zerge, Zimmermann, Seydel (77. Schwitzky), Schwibs, Lißner, Haferlandt, Lehmann, Messner (72. Peschel), Krondorf, Marbach (66. Steenbeck). Torfolge: 0:1 Marbach (41.), 0:2 Krondorf (52. Handelfmeter), 0:3, 0:4 Schwibs (55., 58.), 0:5 Krondorf (86. Foulstrafstoß), 0:6 Schwibs (89.). Schiedsrichter: Brügmann, ZS: 49.