28. Oktober 2020 / 16:49 Uhr

Eindhoven-Trainer Roger Schmidt schwärmt von Neuzugang Götze: "Gerissener und intelligenter Spieler"

Eindhoven-Trainer Roger Schmidt schwärmt von Neuzugang Götze: "Gerissener und intelligenter Spieler"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Eindhoven-Trainer Roger Schmidt ist voll des Lobes für seinen neuen Schützling Mario Götze.
Eindhoven-Trainer Roger Schmidt ist voll des Lobes für seinen neuen Schützling Mario Götze. © imago images/ANP/Montage
Anzeige

Spätestens seit dem aufsehenerregenden Transfer von Mario Götze zur PSV Eindhoven ist der Weltmeister-Torschütze wieder in aller Munde - und bringt gute Leistungen. PSV-Trainer Roger Schmidt ist von seinem neuen Offensivmann begeistert.

Anzeige

Mario Götze feierte bei seinem neuen Klub PSV Eindhoven einen Einstand nach Maß. Direkt bei seinem ersten Einsatz in der Eredivisie gegen den PEC Zwolle traf der 28-Jährige, mit dem beim BVB nach seinem im Sommer ausgelaufenen Vertrag nicht verlängert wurde, nach nur neun Minuten. Auch seine zweite Partie, das Debüt in der Europa League gegen den FC Granada, veredelte Götze mit einem Treffer. Für Trainer Roger Schmidt hängt der Traumstart Götzes bei seinem neuen Klub mit den Begleitumständen zusammen. "Ich habe in den ersten Tagen bemerkt, dass er sich gut gefühlt hat und dass seine Mitspieler es auch toll fanden, dass er dort war", erklärte der PSV-Coach im Podcast "Einfach Fußball" bei WDR2.

Anzeige

Zudem habe Götze bei der Eingewöhnung geholfen, dass er von seinen Mannschaftskollegen gut aufgenommen wurde. "Er hat auch sofort gut funktioniert, weil er sich willkommen gefühlt hat", so Schmidt. Dazu habe der Weltmeister-Torschütze von 2014 jedoch auch selbst seinen Teil beigetragen. "Jeder war ein bisschen überrascht, wie normal er ist, wie er seinen Platz im Kader gefunden hat", erklärte Schmidt, der Götze als eine "sehr nette und angenehme Person" beschrieb.

Mehr vom SPORTBUZZER

Den Schritt ins Ausland sieht Schmidt für Götze, der unter anderem auch mit einem Wechsel innerhalb der Bundesliga zu Hertha BSC in Verbindung gebracht wurde, als eine Chance, sich zu entwickeln, sprach von einer "positiven Erfahrung" für den Offensivmann. Und Auch Eindhoven profitierte von der Entscheidung des 28-Jährigen - nicht zuletzt aufgrund seiner beiden Tore. "Er ist ein sehr gerissener und intelligenter Spieler", schwärmte Schmidt von "Teamplayer" Götze, der "die Spieler um ihn herum besser" mache.

Bereits bei seinem zweiten Pflichtspiel für die PSV wurde der Neuzugang jedoch von einer Verletzung ausgebremst, musste gegen Granada mit muskulären Problemen vorzeitig vom Platz und fehlte auch bei der Liga-Pleite gegen Vitesse Arnheim (1:2) im Kader von Roger Schmidt. Am Donnerstag geht es für Eindhoven zum zweiten Gruppenspiel in der Europa League gegen Omonia Nikosia (21 Uhr). Da wird Götze wieder dabei sein und der Mannschaft helfen können - vielleicht mit seinem dritten Treffer im dritten Spiel.