08. April 2021 / 09:19 Uhr

"Eine Katastrophe": Ex-Nationalspieler Jürgen Kohler kritisiert FC Bayern und Paris Saint-Germain

"Eine Katastrophe": Ex-Nationalspieler Jürgen Kohler kritisiert FC Bayern und Paris Saint-Germain

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Kritisiert die Abwehrreihen von PSG und der Bayern: Jürgen Kohler.
Kritisiert die Abwehrreihen von PSG und der Bayern: Jürgen Kohler. © Alexander Hassenstein, Jörg Halisch/Getty Images (Montage)
Anzeige

Nach einem wilden Spiel in der Champions League zwischen dem FC Bayern und Paris Saint-Germain hat Ex-Nationalspieler Jürgen Kohler beide Defensivreihen stark kritisiert. Sie seinen eine "Katastrophe".

Anzeige

Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Jürgen Kohler hat die Defensivleistung des FC Bayern München und von Paris Saint-Germain im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League (2:3) kritisiert. "Was beide Abwehrreihen in diesem Spiel zeigten, war eine Katastrophe, das hatte mit internationaler Klasse nichts zu tun", schrieb er in seiner Kolumne im Kicker.

Anzeige

Die Münchner versuchten dem Spiel von Beginn an ihren Stempel aufzudrücken, spielten sich extrem viele Chancen heraus - mussten aber gegen konterstarke Gäste auf der Hut sein, die gleich drei Mal zuschlugen. Fünf Tore fielen bei der 2:3-Niederlage des deutschen Rekordmeisters gegen PSG - dabei hätten es weitaus mehr sein können. Vor allem für den FC Bayern, der zig Chancen liegen ließ. "Jetzt haben wir uns das Ei selbst ins Nest gelegt und müssen dem Rückstand hinterherlaufen", schimpfte Angreifer Thomas Müller bei Sky im Hinblick auf das Rückspiel.

"Wenn es 5:3 oder 6:3 ausgeht, kann sich niemand beschweren", so Müller, der kritisierte. "Wenn wir den Killerinstinkt an den Tag legen, der uns normalerweise auszeichnet, geht es anders aus. Deshalb gewinnen wir normalerweise sehr viele Spiele und deshalb haben wir heute verloren." Das Fehlen von Robert Lewandowski, der wegen einer Knieverletzung auch das Rückspiel in der nächsten Woche verpassen wird, machte sich bemerkbar. "Vor dem Tor war es nicht so entschlossen", monierte auch Trainer Hansi Flick. Choupo-Moting ergänzte: "Es war ein toller Fight. Schade, dass wir uns nicht belohnt haben."

Kohler: Bayern kann gewinnen, wenn ...

Für Kohler ist klar, dass vor dem Rückspiel noch alles drin ist für den FC Bayern - aber nur unter einer Bedingugnen. "Die Münchner können bei PSG mit zwei Toren Unterschied gewinnen - aber nicht, wenn sie so viele einfache Fehler machen“, schrieb der Weltmeister von 1990 in einer Kolumne.