13. Dezember 2019 / 10:12 Uhr

Eine neue Ära beginnt: Spatenstich für den Sportpark Bergfelde

Eine neue Ära beginnt: Spatenstich für den Sportpark Bergfelde

Helge Treichel
Märkische Allgemeine Zeitung
Die erforderliche Baustraße für den neuen Sportpark wurde bereits in den vergangenen Tagen gebaut.
Die erforderliche Baustraße für den neuen Sportpark wurde bereits in den vergangenen Tagen gebaut. © Enrico Kugler
Anzeige

Kreis Oberhavel/Barnim: Für den Sportpark Bergfelde des SV Grün-Weiß Bergfelde wird am Freitag der symbolische erste Spatenstich vollzogen.

Anzeige

Nach Jahrzehnten des Kämpfens, Streitens, Bangens und Vertröstetwerdens wird am Freitag, 13. Dezember, der offizielle Startschuss zum Bau des Sportparks Bergfelde gegeben. Dieser soll sowohl dem Vereins- und Freizeitsport als auch der Schule und dem Hort zugute kommen . Die Feierstunde rund um den symbolischen ersten Spatenstich beginnt um 15 Uhr auf der ehemaligen Landwirtschaftsfläche an der Fasanenallee.

Anzeige

Die Stadt Hohen Neuendorf investiert insgesamt 10,6 Millionen Euro in das Projekt, das wegen der jahrelang erfolglosen Standortsuche im eigenen Ort auf der Gemarkung des Nachbarortes Schönfließ angesiedelt ist. Neben zwei Fußballplätzen (Rasen/Kunstrasen) entsteht ein zweigeschossiges Funktionsgebäude, in dem neben den Umkleiden und Sanitäreinrichtungen auch ein Gymnastikraum sowie ein Nachbarschaftstreff untergebracht sein werden. Gebaut werden außerdem eine Lärmschutzwand, eine Zuwegung samt Feuerwehrzufahrt sowie sportliche Anlagen für Leichtathleten. Die zugehörigen Fahrzeugstellplätze werden am S-Bahnhof angeordnet.

Mehr aus der Region

Nachdem bereits rund 1,1 Millionen Euro investiert wurden, sind in diesem Jahr zwei Millionen Euro geplant, informierte Sprecherin und Fachbereichsleiterin Ariane Fäscher auf Nachfrage. Im kommenden Jahr stünde mit sechs Millionen Euro der größte Betrag an. In den beiden Folgejahren würden für Restarbeiten zusammen genommen noch einmal zusammen rund 1,5 Millionen Euro folgen.

In Bildern: Die Brandenburger "Bilder der Woche" der Saison 2019/20.

Die Brandenburger Bilder der Woche der Saison 2019/20. Zur Galerie
Die Brandenburger "Bilder der Woche" der Saison 2019/20. ©

Als „Tag der Freude“ für den SV Grün-Weiß Bergfelde bezeichnete der langjährige Vereinsvorsitzende Torsten Alde den ersten Spatenstich. Ihm, der seit 2008 elf Jahre lang 1. Vorsitzender war, sei es zwar nicht vergönnt gewesen, sein größtes Ziel noch in der eigenen Amtszeit zu realisieren. Aber immerhin seien die Weichen gestellt gewesen, bilanziert der 43-Jährige, der sich aktuell als Jugendtrainer für die jüngsten Vereinsmitglieder engagiert. Auf die vergangenen Jahre zurückschauen wollte Alde nicht: „Fußball ist ein Ergebnissport. Auch hier zählt das Ergebnis. Und das ist ein großer Sieg für Bergfelde“, sagte er. Seine aktuellen Schützlinge würden nun auf jeden Fall von den neu geschaffenen Bedingungen profitieren können. Für viele vorangegangene Nachwuchsgenerationen treffe das nicht zu, sagte Christian Grimm, der Torsten Alde im März als Vorsitzender nachfolgte.