29. Oktober 2018 / 10:23 Uhr

"Einfach weltklasse": Godshorns Keeper Fabian Röseler hält gegen Stelingen den Kasten sauber 

"Einfach weltklasse": Godshorns Keeper Fabian Röseler hält gegen Stelingen den Kasten sauber 

Stephan Hartung
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Godshorns Keeper Fabian Röseler dirigert die beste Defensive der Bezirksliga 2.
Godshorns Keeper Fabian Röseler dirigert die beste Defensive der Bezirksliga 2. © Debbie Jayne Kinsey
Anzeige

Keine Tore im Spitzenspiel: Der TSV Stelingen trennte sich 0:0 vom TSV Godshorn. Es war das Duell zwischen dem Ersten und Zweiten der Tabelle, die nach diesem Ergebnis ihre Plätze behalten - der FC Lehrte und die SV Arnum konnten jedoch nach ihren jeweils hohen Siegen aufschließen.

Anzeige

„Das Spiel war sehr von der Taktik geprägt. Beide Mannschaften wollten nicht den ersten Fehler machen, daher ist das Ergebnis leistungsgereicht“, sagte Godshorns Coach Niklas Mohs, der sich daher mit dem einen Punkt zufrieden zeigte.

Anzeige

"Für die Zuschauer kein schönes Spiel, mir als Trainer hat es aber gefallen"

„Vielleicht war es für die Zuschauer kein schönes Spiel, mir als Trainer hat es aber gefallen.“ In den letzten 20 Minuten konnte sein Team nach einer gelb-roten Karte gegen Stelingens Marc Klusmann sogar in Überzahl agieren - trotzdem sprach Mohs nicht von zwei verlorenen Zählern. „Auf dem kleinen Platz in Stelingen fällt es nicht so sehr ins Gewicht, ob man mit einem Mann mehr oder weniger spielt. Da gibt es ohnehin viele Zweikämpfe und wenig Raum.“

Bilder vom Spiel der Bezirksliga 2 zwischen dem TSV Stelingen und dem TSV Godshorn

Stelingens Ahmet Kaya (links) versucht es mit einem Gewaltschuss, Godshorns Jan Kruse sieht hinterher. Zur Galerie
Stelingens Ahmet Kaya (links) versucht es mit einem Gewaltschuss, Godshorns Jan Kruse sieht hinterher. ©
Mehr aus Hannovers Amateurfußball

Röseler rettet Godshorn einen Zähler im Spitzenspiel

Auf der Gegenseite wurde die Partie ein wenig anders bewertet. „Godshorn hatte zu Beginn jeder Halbzeit eine gute Möglichkeit. Ansonsten lag das klare Chancenplus bei uns“, sagte Stelingens Trainer Marko Orsolic und sprach daher davon, „dass ein Sieg für uns verdient gewesen wäre“.

Nach dem Platzverweis gegen Klusmann hatte Demba Djitté (85.) das Tor des Tages auf dem Fuß, Godshorns Keeper Fabian Röseler blieb jedoch Sieger. „Da hält der Torhüter einfach weltklasse“, sagt Orsolic anerkennend.

Rund 20 Minuten zuvor war Djitté ebenfalls nicht vom Glück verfolgt, als er allein vor dem Tor war und selbst abschloss - statt den Ball quer auf den besser postierten Aykutalp Beser zu passen. Trotz des torlosen Unentschiedens zeigte sich der Coach mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden. „Die Jungs haben die Zweikämpfe angenommen und eine hohe Laufbereitschaft gezeigt.“