19. Juli 2022 / 09:10 Uhr

Eingriff am Meniskus: Deutscher Tennis-Profi Oscar Otte muss längere Zwangspause einlegen

Eingriff am Meniskus: Deutscher Tennis-Profi Oscar Otte muss längere Zwangspause einlegen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Oscar Otte wird zu einer Pause gezwungen.
Oscar Otte wird zu einer Pause gezwungen. © IMAGO/tennisphoto.de
Anzeige

Der deutsche Tennis-Profi Oscar Otte muss eine Zwangspause einlegen. Wie der 29-Jährige bestätigte, musste er sich einer Arthroskopie am Innenmeniskus des linken Knies unterziehen. Über die genaue Ausfallzeit machte er keine Angaben.

Der deutsche Tennis-Profi Oscar Otte steht vor einer längeren Verletzungspause. Er habe sich einer Arthroskopie am Innenmeniskus unterzogen, schrieb der 29 Jahre alte Kölner am Montagabend bei Instagram. Dazu veröffentlichte er ein Bild von sich in einer Kölner Sportklinik mit verbundenem linken Knie. "Ich kann es nicht erwarten, bald wieder auf dem Tennisplatz zu stehen. Die Reha und Erholung beginnen morgen", schrieb Otte. Wie lange er voraussichtlich ausfallen wird, blieb offen.

Anzeige

In Abwesenheit des derzeit ebenfalls verletzten Alexander Zverev war Otte als deutsche Nummer eins bei den Herren in Wimbledon gestartet und in der dritten Runde gegen den spanischen Jungstar Carlos Alcaraz ausgeschieden.

Derzeit steht er nach den Halbfinals bei den Rasen-Turnieren von Stuttgart und Halle/Westfalen auf Platz 38 der Weltrangliste, Ende Juni war er als 36. so gut klassiert wie nie zuvor in seiner Karriere.