15. Juli 2021 / 12:57 Uhr

Einheit Kamenz trennt sich von Trainer Fred Wonneberger

Einheit Kamenz trennt sich von Trainer Fred Wonneberger

Jürgen Schwarz
Dresdner Neueste Nachrichten
Leipzig, 09.08.2014, Alfred-Kunze-Sportpark, Fußball, Landesliga Sachsen, 1. Spieltag. , BSG Chemie Leipzig vs. NFV Gelb-Weiß Görlitz 0:0 , Im Bild: Trainer Fred Wonneberger (Görlitz).
Fred Wonnebergers Intermezzo als Trainer in Kamenz währte nur sehr kurz. © Imago
Anzeige

Nach nur reichlich zwei Wochen ist die Amtszeit des Coaches bei Einheit Kamenz schon wieder vorbei. Für Fred Wonneberger wird vorübergehend Dirk Rettig einspringen.

Anzeige

Kamenz. Das Vorbereitungsspiel gegen die "Zweite" vom Bischofswerdaer FV hat Einheit Kamenz überzeugend mit 8:0 gewonnen. Die Partie wurde aber zur Nebensache, denn vor dem Anpfiff wurde bekannt, dass sich der SV Einheit und Cheftrainer Fred Wonneberger getrennt haben. Der 55-Jährige war erst seit dem 1. Juli 2021 im Amt und Nachfolger von Frank Rietschel, der nach acht Jahren als Coach der Lessingstädter zum Bischofswerdaer FV gewechselt war.

Anzeige

Wonneberger wollte sich zu den Gründen nicht äußern, aber offensichtlich gab es einige Spieler, die unter ihm nicht trainieren wollten. Präsident Thorsten Edelmann erklärte: „Fred Wonneberger hat aus persönlichen Gründen um die sofortige Auflösung seines Vertrags gebeten. Dem haben wir entsprochen, auch wenn der Zeitpunkt ungünstig ist. Ich persönlich habe mit Fred Wonneberger sehr gut zusammengearbeitet. Dirk Rettig wird seine Aufgaben vorerst mit übernehmen.“