27. September 2020 / 18:10 Uhr

Einheit Ueckermünde bringt FC Schönberg die erste Niederlage bei

Einheit Ueckermünde bringt FC Schönberg die erste Niederlage bei

Steffen Oldörp
Ostsee-Zeitung
Hendrik Schröter hier beim Kopfballduell gegen Ueckermündes Florian Runge (v.).
Hendrik Schröter hier beim Kopfballduell gegen Ueckermündes Florian Runge (v.). © Jens Upahl
Anzeige

Die Haffstädter ringen dem Aufsteiger drei Punkte ab. Bei nasskalten Bedingungen sorgt Szymon Martus für den 2:1-Siegtreffer des FSV Einheit Ueckermünde.

Anzeige

„Glückwunsch nach Ueckermünde. Sie haben das gut gemacht“, sagte Schönbergs Trainer Thomas Manthey nach der 1:2 (0:1)-Niederlage gegen den FSV Einheit. Für ihn und die Spieler war es ein Tag zum Vergessen. Gut fünf Stunden (Hin- und Rückfahrt) saßen Mannschaft und Trainer bei der weitesten Auswärtsfahrt der Saison in Kleinbussen. Bei Dauerregen in Ueckermünde fielen die Tore zu denkbar ungünstigen Zeitpunkten.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff gingen die Gastgeber durch Rafal Sledz (40.) in Führung. Hannes Komoss glich kurz nach der Pause (56.) aus. Für die Entscheidung sorgte Ueckermündes eingewechselter Szymon Martus mit einem Sonntagsschuss kurz vor dem Schlusspfiff (83.). „Wir sind natürlich enttäuscht, wollten mindestens einen Punkt mitnehmen“, ärgerte sich Thomas Manthey.

Mehr zur Verbandsliga

Der Liga-Neuling musste quasi mit dem letzten Aufgebot antreten. Thomas Aldermann (Kapselriss), Marcel-Sven Meier (Kapseldehnung), Nils Kjär (Wadenprobleme) und Felix Kaben (Sehnenscheidenentzündung) waren verletzt, Marcel Behm und Andi Gomig gesperrt, Ersatzkeeper Christian Spolert fehlte nach einer Zahn-OP.

Die personell angespannte Situation wollte Thomas Manthey aber nicht als Ausrede für die erste Saisonpleite gelten lassen. „Das hat nichts mit der Niederlage zu tun. Wir hatten heute einfach nicht unseren besten Tag.“

FSV Einheit Ueckermünde: Beyer, Kuc, Jacobi, Achterberg, Reinke, Rydzak, Runge (62, Martus), Schadofske (78. Grochowski), Sledz, Lübeck, Dachner (75. Röhl).
FC Schönberg: Szymura, Leu, Schameitke, Miltzow, Komoss, Worreschck, Kalfa, Nagel, Wehrendt, Schröter (62. Schlatow), Halke.
Tore: 1:0 Sledz (40.), 1:1 Komoss (56.), 2:1 Martus (83.).
Schiedsrichter: Toni Schwager.
Zuschauer: 110.