14. April 2020 / 18:29 Uhr

Einstimmig beschlossen: Olaf Baake verlängert beim TSV Eixe

Einstimmig beschlossen: Olaf Baake verlängert beim TSV Eixe

Lucas Barisch
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die Chemie passt: Trainer Olaf Baake hat beim TSV Eixe verlängert und will das Team aus dem Tabellenkeller führen.
Die Chemie passt: Trainer Olaf Baake hat beim TSV Eixe verlängert und will das Team aus dem Tabellenkeller führen. © Foto: Isabell Massel
Anzeige

Wann der Fußball im Kreis Peine wieder rollen kann, ist weiter unklar – wer beim TSV Eixe in der kommenden Spielzeit an der Seitenlinie stehen wird ist hingegen nun klar: Olaf Baake hat seinen Vertrag beim Kreisliga-14. um ein weiteres Jahr verlängert. Unterstützt wird er dabei auch weiterhin von seinem Co-Trainer André Kutsche.

Anzeige

Auch Kutsches Arbeitspapier wurde ebenfalls um ein Jahr ausgeweitet. Eixes Vereins-Chef Ralf Lüders betont, dass beide Seiten nicht lange überlegen mussten. „Die Mannschaft hat sich einstimmig für eine weitere Zusammenarbeit mit Olaf ausgesprochen, auch bei den Zuschauern und im Vereinsumfeld kommt er mit seiner Art super an. Umso mehr freut es mich, dass auch Olaf die Arbeit bei uns Spaß macht. Er hat ohne lange Bedenkzeit zugesagt“, freut sich Lüders.

Anzeige

Nachdem sich die Eixer in den vergangenen beiden Spielzeit zum Saisonende jeweils von ihren Übungsleitern trennten, erhofft sich Lüders nun Kontinuität auf der Trainerposition. Ein Wunsch, dem Baake gerne entsprechen möchte. „Mein Co-Trainer André Kutsche und ich sind hier noch lange nicht fertig. Wir wollen gemeinsam etwas aufbauen und das Team voranbringen – jedes Jahr Abstiegskampf ist nicht unser Anspruch“, betont Baake.

Dass sich die Eixer auch dieses Jahr im Tabellenkeller wiederfinden – nur ein Punkt trennt den Kreisligisten aktuell von einem Abstiegsplatz – schreibt der TSV-Coach vor allem den großen Personalsorgen in der Hinrunde zu. „Mit Alexander Mörtzsch, Clemens Mainusch, Marcel Zeyda, Safa Diallo und Sven Ringleff haben gleich fünf Stammkräfte einen Großteil der Hinserie verpasst“, hadert Baake. „Bei unserem relativ kleinen Kader ist das kaum zu kompensieren. Das hat uns leider einige Punkte gekostet.“

Damit seine Mannschaft in der kommenden Spielzeit breiter aufgestellt ist, habe das Eixer Trainergespann im Winter frühzeitig die Gespräche mit potenziellen Neuzugängen aufgenommen. Besonders Co-Trainer André Kutsche, der seit Februar zusätzlich das Amt des Fußballobmanns bekleidet, habe sich dabei ins Zeug gelegt. „Bei einigen Spielern sah es bereits gut aus, durch die aktuelle Zwangspause sind allerdings auch die Verhandlungen ins Stocken geraten“, so Baake.

Egal, wann sein Team wieder in den Ligaalltag eingreifen darf – der TSV-Coach macht sich über einen möglichen Abstieg keine Sorgen. „In der Wintervorbereitung war die Trainingsbeteiligung sensationell, auch die Testspiele haben mir gut gefallen“, lobt Baake die Einstellung der seinen. „Die Jungs setzen meine Vorgaben immer besser um. Wenn wir vom Verletzungspech verschont bleiben, haben wir mit dem Abstieg nichts zu tun – und peilen in der nächsten Saison einen einstelligen Tabellenplatz an.“