18. August 2019 / 14:21 Uhr

Eintracht Bötzow dreht Rückstand gegen Birkenwerder BC (mit Galerie)

Eintracht Bötzow dreht Rückstand gegen Birkenwerder BC (mit Galerie)

Christoph Brandhorst
Märkische Allgemeine Zeitung
Andy Lehmann (l.) und sein BBC verloren zum Auftakt bei Eintracht Bötzow.
Andy Lehmann (l.) und sein BBC verloren zum Auftakt bei Eintracht Bötzow. © Robert Roeske
Anzeige

Landesklasse Nord: Der Liga-Neuling startet mit einem furiosen Heimsieg in die Saison.

Anzeige

Eintracht Bötzow – Birkenwerder BC 6:3 (0:2). Tore: 0:1, 0:2 Haß (26., 38.), 1:2 N. Schulz (53.), 2:2, 3:2 Männel (58., 62.), 4:2 Görög (66.), 4:3 Noack (68.), 5:3, 6:3 Körter (88., 90.). Die Zuschauer sahen zwei komplett unterschiedliche Halbzeiten. „In den ersten 15 Minuten hatten wir noch ein bisschen die Hosen voll“, so Eintracht-Coach Marco Meißner. Sein Gegenüber Florian Glitza lobte die taktische Leistung seiner Elf im ersten Durchgang. „Dann hat Bötzow Gas gegeben, wir waren in den Köpfen schon zu sicher“, moniert der BBC-Trainer, „das Unheil nahm seinen Lauf“. Wobei BBC-Schlussmann Mimietz bei zwei Gegentreffern nicht gut aussah. Meißner: „Meine Spieler sind Mentalitätsschweine, sie haben nicht aufgegeben.“

Anzeige

Eintracht Bötzow: M. Schulz – Schmidt (69. Krumpolt), Görög, Körter, N. Schulz, Matuschak, Sturm, Hinz (67. Rosenfeld), S. Neuber, N. Neuber, Männel (72. Vogel).
Birkenwerder BC: Mimietz – Haß, Gebhardt (78. Krieg), Prußok, Lorenz, Noack, Dombert, Lehmann (85. Reggentin), Stephan, Materne (83. Tettenborn, Dachwitz.

In Bildern: Aufsteiger Eintracht Bötzow startet mit Sieg gegen den Birkenwerder BC in die Saison.

Eintracht Bötzow – Birkenwerder BC 6:3 (0:2). Tore:  0:1, 0:2 Haß (26., 38.), 1:2 N. Schulz (53.), 2:2, 3:2 Männel (58., 62.), 4:2 Görög (66.), 4:3 Noack (68.), 5:3, 6:3 Körter (88., 90.). Zur Galerie
Eintracht Bötzow – Birkenwerder BC 6:3 (0:2). Tore: 0:1, 0:2 Haß (26., 38.), 1:2 N. Schulz (53.), 2:2, 3:2 Männel (58., 62.), 4:2 Görög (66.), 4:3 Noack (68.), 5:3, 6:3 Körter (88., 90.). © Robert Roeske

Blau-Weiß Wriezen – Oranienburger FC II 2:2 (0:1). Tore: 0:1 Zilahi (20.), 1:1 Herrmann (66.), 1:2 Zemanek (68.), 2:2 Zimmer (77.). OFC-Coach Szymon Nabzdyk war mit der Punkteteilung seiner jungen Mannschaft nicht gänzlich zufrieden. Dabei legte seine Elf einen Blitzstart hin. Marc Geserich vergab einen Foulstrafstoß (15.). Nach zweifachem Blau-Weiß-Ausgleich vergab der OFC II am Ende noch Siegchancen.

Oranienburger FC II: Kimmel – Geserich, R. Kretschmann (60. Zemanek), Wenzke, Siyep (71. Weigel), Gebauer, Simroth (46. Friedrich), Zilahi, Witte, Moge, Lautz.

Forst Borgsdorf – Eintracht Wandlitz 1:2 (0:0). Tore: 0:1 Schmidt (54.), 0:2 Großer (67.), 1:2 Lipp (85./FE). „Wandlitz hat verdient gewonnen, wir waren noch ein bisschen zu grün hinter den Ohren“, sagt Forst-Trainer Jonny Ratajczak, der fünf Neuzugänge aufbot. In der Schlussphase war man dem Ausgleich nahe, aber auch die Barnimer hätten den Sack zumachen können.

Forst Borgsdorf: Pade – Seitz, Degener, Warnke, Potyralla, Viehrig, Ratajczak, Kürschner (46. Aljkanowic), Puhlmann (71. Brodkorb), Benbrahim (46. Wittenberg), Lipp.

Falkenthaler Füchse – Schönower SV 3:0 (1:0). Tore: 1:0, 2:0 Schindler (30., 50.), 3:0 Reimann (80.). „Die Jungs haben das umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten“, freut sich Füchse-Trainer Hannes Krämer. „Es ist das erste Mal seit sechs Jahren, dass wir ein Auftaktspiel gewinnen, das ist super für uns.“

Falkenthaler Füchse: Jäger – J. Koch, M. Koch, F. Koch (61. Losensky), Ladewig, N. Raupach, Schindler (77. Ziegenhagen), Franz, Herfort, Reimann, Theel.